Riesterzulagen

von
Werner K.

In 2014 gab es noch für zwei Kinder Kindergeld, 2015 nur noch für ein Kind.
Dürfen dann für die Beitragszahlung in 2015 noch die Zulagen für beide Kinder berücksichtigt werden ?
Oder muss bereits in 2015 der Beitrag um eine Kinderzulage erhöht werden ?

von
KPJMK

Hallo. In 2015 gibt es nur noch eine Kinderzulage darum sollte die Eigenleistung erhöht werden damit die 4% vom Einkommen erreicht werden. Zur Berechnung der Zulage für 2015 wird das Einkommen aus 2014 genommen. Antrag für 2015 wird Anfang 2016 gestellt.

von
Schießl Konrad

Für die Steuererklärung 2015 sind die 4% vom maßgebenden Brutto des Jahres 2014 und Zulagen
für die zwei Kinder zu verrechnen.
Für die Steuererklärung 2016 gilt das Brutto für die 4% des Jahres 2015 und nur noch die Zulage für 1 Kind neben den anderen Zulagen.

MfG.

von Experte/in Experten-Antwort

Der Mindesteigenbeitrag errechnet sich aus 4 Prozent der maßgeblichen Vorjahreseinnahmen abzüglich der Zulage. Der Mindesteigenbeitrag ist nach oben auf 2.100 Euro (Eigenbeitrag und Zulage) begrenzt.

Grundzulage. Sie beträgt 154 Euro pro Jahr, zusätzlich einmalig 200 Euro für bis zu 25-jährige. Wenn Sie gesetzlich rentenversichert sind, Bezüge nach dem Bundes- oder einem Landesbesoldungsgesetz erhalten, geringfügig beschäftigt und von der Versicherungspflicht befreit sind oder zwar nicht Sie selbst, aber ihr Partner zulageberechtigt ist, haben Sie Anspruch auf die Grundzulage. Voraussetzung selbstverständlich stets: ein Riestervertrag und gegebenenfalls auch einer Ihres Partners.

Kinderzulage. Sie liegt bei 185 Euro pro Jahr und bei 300 Euro pro Jahr für Kinder, die nach ab 1. Januar 2008 geboren sind. Die Zulage erhalten Sie für Kinder, für die Sie Kindergeld bekommen.