Rückgängigmachung des Versorgungsausgleichs

von
Kosi

Mein geschiedener Mann (54), bekommt von mir (52) einen Versorgungsausgleich von 300 € sobald ich in Rente gehe.
Wir sind nun 5 Jahre geschieden und er möchte gerne eine Rückgängigmachung des Versorgungsausgleichs vornehmen. Geht das überhaupt und was muss beachtet werden?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo, Kosi,

der Versorgungsausgleich wurde aufgrund Urteil/Beschluss des Familiengerichts festgelegt. Eine Änderung muss beim zuständigen Gericht beantragt werden. Alle entstehenden Kosten des Verfahrens sind selbst zu tragen. Eine Änderung durch die Deutsche Rentenversicherung ist nicht möglich.