RZVK kürzt Betriebsrente um 25%

von
hanton

Das würde mich auch brennend interessieren. Man verzichtet aufs Weihnachtsgeld, schiebt das in die freiwillige Zusatzversorgung, mindert damit seinen Rentenanspruch über die gesetzliche Rente wegen kleinerem Bruttoeinkommen, schafft dadurch freiwillig VORSORGE fürs Alter und wird im Nachhinein wegen der "Partei der Besserverdiener" und der Krankenkassenbeiträge geschröpft. Hätte ich gewusst dass es sich bei diesem Modell um eine Mogelpackung handelt hätte ich nicht freiwillig VORGESORGT. Für den Administrator habe ich bestimmte Begriffe groß geschrieben damit er sieht um was es geht. Wenn es ein Forum gibt zum Thema "Hilfe für die FDP", dann bitte hier benennen und die Beiträge hin verschieben. Ich persönlich finde das Ganze eine Unverschämtheit!!

Experten-Antwort

Hallo Hanton,

danke für Ihre Informationen. Es tut mir Leid, dass Ihre Altersvorsorge nicht Ihrem Wunsch nach Vorsorge gerecht wird.

Wir können allerdings nur wenig helfen. Wir können keine Gesetze ändern. Was wir tun können, ist zu informieren so gut es geht. Und das tun wir: In unsere Artikeln auf ihre-vorsorge.de weisen wir auch auf die Nachteile der betrieblichen Altersversorgung hin (SV-Pflicht, Minderung der Rente ec.). Beispiel:

https://www.ihre-vorsorge.de/altersvorsorge/betriebsrente/vor-und-nachteile.html

Mit vielen Grüßen
Ihr Admin