Schreibtisch muss erneuert werden

von
Torsten

Guten Tag zusammen,
ich habe 2012 einen höhenverstellbaren Schreibtisch von der Kasse bekommen und dieser hat meine Probleme und Ausfallzeiten deutlich verringert. Ebenfalls bekommen habe einen passenden "Steh-/Sitzstuhl". Beide Teilen geben nun langsam den Geist auf, der Stuhl läßt sich nur noch mit Kraft hoch und runter stellen. Der Motor im Tisch spinnt und versagt gerne mal den Dienst. Unsere internen Monteure/Elektriker haben schon versucht beides in Stand zu setzen, aber es ist nichts mehr zu machen.
Was kann ich jetzt tun? Muss ich den kompletten Antrag wie 2012 neu stellen oder gibt es eine Möglichkeit darauf aufsetzen Ersatz zu erhalten?
Vielen Dank schonmal für eine kurze Rückmeldung.
Mit freundlichen Grüßen
Torsten

Experten-Antwort

Hallo Torsten,

ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch oder ein Bürostuhl ist in der Regel einer ergonomischen Arbeitsplatzausstattung zuzuordnen, für die die Deutsche Rentenversicherung keine Kosten übernehmen kann.

Bitte wenden Sie sich zunächst an Ihren Arbeitgeber.

von
Torsten

Verstehe ich nicht, mein Schreibtisch wurde von der Rentenkasse bezahlt. Natürlich nach allen möglichen Untersuchungen, Anträgen und Bescheinigungen. Die Frage ist jetzt muss ich da wieder von vorne anfangen oder kann ich den Verschleiß irgendwo vorbringen und dann schneller an einen Ersatz kommen?

mfg
Torsten

Zitiert von: Experte/in
Hallo Torsten,

ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch oder ein Bürostuhl ist in der Regel einer ergonomischen Arbeitsplatzausstattung zuzuordnen, für die die Deutsche Rentenversicherung keine Kosten übernehmen kann.

Bitte wenden Sie sich zunächst an Ihren Arbeitgeber.

von
???

Um es klar zu sagen: Die DRV zahlt keine höhenverstellbaren Schreibtische mehr. Auch dann nicht, wenn Sie bereits mal einen hatten.

Problem ist in 95% aller Anträge, dass der Arbeitnehmer einen Bildschirm-Arbeitsplatz hat, an dem er nur noch im Sitzen arbeitet. Inzwischen ist klar, dass das nicht den Anforderungen an einen ergonomischen Arbeitsplatz entspricht. Der Arbeitgeber muss also dafür sorgen, dass Sie ausreichend Gelegenheit zum Haltungswechsel haben. Erst wenn das sichergestellt ist und dann immer noch ein höhenverstellbarer Schreibtisch benötigt wird, macht es Sinn, einen Antrag bei der DRV zu stellen.