< content="">

Selbsständig; Schwanger und Pflichtversichert

von
StefRoer

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zur gesetzlichen Rentenversicherung und hoffe, dass mir diese Expertengruppe helfen kann:
Meine Frau ist selbstständige Hebamme und damit pflichtversichert in der deutschen Rentenversicherung. Ihre monatlichen Beiträge werden anhand ihres Einkommens berechnet. Nun haben wir das Glück, dass meine Frau schwanger geworden ist und in kürze für eine gewisse Zeit nicht mehr arbeiten möchte. Wie kann man nun den Beitragssatz für die Zeit des Mutterschutzes anpassen? Kann der Beitragssatz schon in der Schwangerschaft angepasst werden?
Vielen Dank vorab für die Unterstützung!

Experten-Antwort

Wenn Ihre Frau als versicherungspflichtige Selbständige keine Einkünfte mehr aus ihrer Selbständigkeit hat, teilt sie dies der DRV mit. Dann entfällt die Verpflichtung zur Beitragszahlung.

von
Hans Esser

Ihre Frau ist mit Wegfall der Einkünfte gratis bei der DRV versichert und bekommt trotz fehlender Einkünfte bzw. Einzahlungen in die Rentenkasse reichlich Entgeltpunkte auf ihrem Rentenkonto gutgeschreiben. Herzlichen Glückwunsch.