< content="">

Sinnvoll, eine befristete Arbeitsmarktrente als unbefr. EMR zu beantragen?

von
tommm

Hallo.
Ich (49) beziehe eine Arbeitsmarktrente, welche schon 3x um je 3 Jahre verlängert wurde. Bisher immer ohne Probleme. Attest einreichen und kurz darauf war Verlängerung da.
Mein Psychologe ist der Meinung, dass mir eine unbefristete EMR sicherlich gut tun würde. Er würde mir auch das Attest dafür ausstellen.
Mein Gesundheitszustand hat sich in den lezten Jahren eher verschlechtert.
Ich würde mir doch bei einer vollen unbefristeten EMR "nur" den Verlängerungsantrag alle 3 Jahre sparen.
Sonst würde sich doch nichts ändern (Rentenhöhe, Zuverdienst etc.).
Oder welche Vorteile hätte eine volle unbefristete EMR im Vergleich zur befristeten Arbeitsmarktrente.

Dankeschön

von
Tommmm

Zitiert von: tommm
Hallo.
Ich (49) beziehe eine Arbeitsmarktrente, welche schon 3x um je 3 Jahre verlängert wurde. Bisher immer ohne Probleme. Attest einreichen und kurz darauf war Verlängerung da.
Mein Psychologe ist der Meinung, dass mir eine unbefristete EMR sicherlich gut tun würde. Er würde mir auch das Attest dafür ausstellen.
Mein Gesundheitszustand hat sich in den lezten Jahren eher verschlechtert.
Ich würde mir doch bei einer vollen unbefristeten EMR "nur" den Verlängerungsantrag alle 3 Jahre sparen.
Sonst würde sich doch nichts ändern (Rentenhöhe, Zuverdienst etc.).
Oder welche Vorteile hätte eine volle unbefristete EMR im Vergleich zur befristeten Arbeitsmarktrente.

Dankeschön

Wenn es bisher so einfach war, dann können Sie das Spielchen auch so weiter machen.
Sie werden sehen, es wird alles gut werden.

Bitteschön.

von
Schorsch

Zitiert von: tommm

Ich würde mir doch bei einer vollen unbefristeten EMR "nur" den Verlängerungsantrag alle 3 Jahre sparen.
Sonst würde sich doch nichts ändern (Rentenhöhe, Zuverdienst etc.).
Oder welche Vorteile hätte eine volle unbefristete EMR im Vergleich zur befristeten Arbeitsmarktrente.

Ein Fortzahlungsantrag könnte einfach abgelehnt werden und dann müssten Sie beweisen, dass Sie nach wie vor rentenberechtigt sind.

Eine unbefristete EM-Rente kann aber nur entzogen werden, wenn die DRV den Nachweis dafür erbringt, dass keine rentenrelevante EM mehr vorliegt.

MfG

von
Guckste

Eine Arbeitsmarktrente wird immer befristet.

Experten-Antwort

Hallo tommm,

grundsätzlich sind alle Erwerbsminderungsrenten zeitlich zu befristen (102 SGB VI).
Arbeitsmarktrenten werden niemals zu Dauerrenten im Gegensatz zu Erwerbsminderungsrenten, die allein auf dem Gesundheitszustand beruhen. Diese Renten werden nach einer Gesamtdauer von 9 Jahren Rentenbezug auf Dauerrenten umgestellt.
In Ihrem Fall müsste der ärztliche Dienst der Rentenversicherung zunächst einmal feststellen, dass Ihr Leistungsvermögen sich verschlechtert hat und auf unter 3 Stunden täglich herab gesunken ist. Dann würde eine volle Erwerbsminderung vorliegen, die zu einer arbeitsmarktunabhängigen Rente führen würde. Grundsätzlich würde diese volle Erwerbsminderungsrente wieder befristet gezahlt werden, bis ab diesem (!) Zeitpunkt 9 Jahre vergangen sind und danach würde eine weitere Befristung entfallen und stattdessen eine Dauerrente gezahlt werden. D.h. Dauerrente frühestens nach weiteren 9 Jahren.
Außerdem wird das Leistungsvermögen sowieso bei jedem Verlängerungsantrag neu geprüft. Sollte eine Verschlechterung der Leistungsfähigkeit auf unter 3 Stunden/tgl. vorliegen, erfolgt automatisch eine Umwandlung der Arbeitsmarktrente in eine volle Erwerbsminderungsrente aus gesundheitlichen Gründen.
Insofern können Sie wie bisher den Antrag auf Weiterzahlung stellen und aktuelle medizinische Unterlagen beifügen, damit eine entsprechende Prüfung erfolgt.