< content="">

Sozialversicherungsfreiheit Pflichtpraktikum

von
Lerch

Hallo

Ich bin Student und absolviere gerade mein Pflichtpraktikum. Es ist in der Studien und Prüfungsordnung Vorgeschrieben. Als Vergütung bekomme ich 1500 Euro. Dieses Entgelt ist eigentlich sozialversicherungsfrei. Nur habe ich das Problem das ich zu "alt zum Studieren bin" und leider keine Studentische Krankenversicherung mehr bekomme und nun "freiwilliges Mitglied" in der Krankenversicherung bin. Nun wird mir meine volle Vergütung als "Arbeitsentgeld" angerechnet und ich darf 270 Euro Krankenkasse bezahlen. Also ich zahle den vollen Krankenkassenbeitrag, welches ich nicht gerecht finde da jüngere Komilitonen nichts bezahlen. Hat jemand eine Idee? Beschwerden bei der Krankenkasse helfen nicht!

Über rasche Antworten würde ich mich sehr freuen! Danke!

von
Herz1952

Zitiert von: Lerch

Hallo

Ich bin Student und absolviere gerade mein Pflichtpraktikum. Es ist in der Studien und Prüfungsordnung Vorgeschrieben. Als Vergütung bekomme ich 1500 Euro. Dieses Entgelt ist eigentlich sozialversicherungsfrei. Nur habe ich das Problem das ich zu "alt zum Studieren bin" und leider keine Studentische Krankenversicherung mehr bekomme und nun "freiwilliges Mitglied" in der Krankenversicherung bin. Nun wird mir meine volle Vergütung als "Arbeitsentgeld" angerechnet und ich darf 270 Euro Krankenkasse bezahlen. Also ich zahle den vollen Krankenkassenbeitrag, welches ich nicht gerecht finde da jüngere Komilitonen nichts bezahlen. Hat jemand eine Idee? Beschwerden bei der Krankenkasse helfen nicht!

Über rasche Antworten würde ich mich sehr freuen! Danke!


Ich muß als Rentner Krankenkassenbeiträge zahlen und für die Betriebsrente sogar den vollen Beitrag von 15,9%. Findest Du das gerecht?

von
Genervter

Falsches Forum!
Das ist mit der Krankenkasse zu klären!

Experten-Antwort

Hallo Lerch,

Ihre Frage bezieht sich ausschließlich auf das Krankenversicherungsrecht (Sozialgesetzbuch-SGB V).
Von Seiten der Rentenversicherung kann ich Ihnen hierzu nichts sagen. Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse und legen ggfs. Widerspruch gegen den Bescheid über die Höhe der gesetzlichen freiwilligen Krankenversicherung ein.

von
W*lfgang

Zitiert von: Lerch
welches ich nicht gerecht finde da _jüngere_ Komilitonen nichts bezahlen.
Lerch,

liegt es vielleicht am Alter/einer Altersgrenze in der GRV (25), dass Sie aus der billigen Versicherung einfach raus sind? ;-) Wer es nicht rechtzeitig schafft, zahlt eben ganz normal die Beiträge nach Gesetz/Einkommen - egal ob noch im Studium. Wie wollen Sie Senioren bewerten, die sich einfach immatrikulieren lassen und meinen, dann nur einen Studentenbeitrag - trotz Ihrer 'fetten' Alterseinkünfte - abdrücken zu wollen? Ach, die sind 'älter' – stimmt, dazu gehören Sie jetzt bereits auch.

Gruß
w.