Sozialversicherungsnummer privat KV

von
Charly

Guten Tag,
zur Zeit mache ich meinen BFD bei der DLRG in Stralsund (gemeldet in Xanten) und benötige meine Sozialversicherungsnummer. Da ich privat Krankenversichert bin, konnte mir meine Versicherung nicht weiter helfen.
Es wäre nett, wenn SIE dies würden.
Vielen Dank im Voraus,
Charly Winter

von
A+B

Guten Tag!

Sie haben mehrere Möglichkeiten:

a) Sofern Sie bereits durch die Rentenversicherung einen Versicherungsverlauf erhalten haben, finden Sie Ihre Versicherungsnummer auf dem Versicherungsverlauf oder jedem anderen an Sie von der RV gerichteten Schreiben.

b) Sie begeben sich mit Ihrem Personalausweis (oder Reisepass) in die nächstgelegene Auskunfts- und Beratungsstelle und tragen dort Ihr Anliegen vor.

Viel Erfolg!

von
=//=

Sie können die Versicherungsnummer auch per E-Mail bei der zuständigen DRV erfragen; Kopie des Personalausweises als Anhang beifügen.
Wenn Sie Ihren RV-Träger nicht wissen, schreiben Sie an den für Ihren Wohnort zuständigen RV-Träger oder die DRV Bund.

Aber eigentlich sollten Sie schon mindestens einmal einen Versicherungsverlauf o.ä. erhalten haben.

von
W*lfgang

Zitiert von: =//=
Aber eigentlich sollten Sie schon mindestens einmal einen Versicherungsverlauf o.ä. erhalten haben.

Ergänzend:

BFD - Jung-/Erstversicherte ...WOHER sollten die denn einen VV haben ? ;-)

Grundsätzlich ist hier zunächst der 'AG' gefordert, die Sozialdaten aufzunehmen und bei/ohne VSNR ("ich habe noch keine VSNR"/GKV scheidet ja aus) das Weitere in die Wege zu leiten. Die 'kleinen' AG sind dabei oft überfordert/GKV als eigentlich Erstansprechpartner auch, so dass hier der zielführenste Weg - wie oben schon richtig erwähnt - zur nächsten AuB-Stelle DRV ist.

Digital, per Mail an die DRV (Bund meinetwegen), Kopie Perso eingescannt, sollte wohl auch möglich sein *g

> an Charly: die DRV in Stralsund wohnt hier:
Auskunfts- und Beratungsstelle in Stralsund
Jungfernstieg 1 a, 18437 Stralsund,

Gruß
w.

von
=//=

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: =//=
Aber eigentlich sollten Sie schon mindestens einmal einen Versicherungsverlauf o.ä. erhalten haben.

Ergänzend:

BFD - Jung-/Erstversicherte ...WOHER sollten die denn einen VV haben ? ;-)

Grundsätzlich ist hier zunächst der 'AG' gefordert, die Sozialdaten aufzunehmen und bei/ohne VSNR ("ich habe noch keine VSNR"/GKV scheidet ja aus) das Weitere in die Wege zu leiten. Die 'kleinen' AG sind dabei oft überfordert/GKV als eigentlich Erstansprechpartner auch, so dass hier der zielführenste Weg - wie oben schon richtig erwähnt - zur nächsten AuB-Stelle DRV ist.

Digital, per Mail an die DRV (Bund meinetwegen), Kopie Perso eingescannt, sollte wohl auch möglich sein *g

> an Charly: die DRV in Stralsund wohnt hier:
Auskunfts- und Beratungsstelle in Stralsund
Jungfernstieg 1 a, 18437 Stralsund,

Gruß
w.

Und woher wollen SIE wissen, dass noch nie Beiträge, z.B. für eine Berufsausbildung gezahlt worden sind? Denken Sie, dass ein "Jüngling" privat krankenversichert ist, wenn er noch nie gearbeitet hat? Sie wissen angeblich alles besser.

von
=//=

"Einsatzfelder
Nichts erfüllt mehr, als gebraucht zu werden. Der Bundesfreiwilligendienst bietet Frauen und Männern JEDES Alters (!) die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen zu engagieren: Ob in der Kinder- und Jugendarbeit, im Sport, in ökologischen Projekten oder in sozialen Einrichtungen – Freiwillige sammeln wertvolle Erfahrungen und erleben was es bedeutet, anderen Menschen zu helfen."

von
chi

Zitiert von: =//=
Denken Sie, dass ein "Jüngling" privat krankenversichert ist, wenn er noch nie gearbeitet hat?

Sehr gut möglich, wenn beispielsweise seine Eltern Beamte oder Selbständige sind.

von Experte/in Experten-Antwort

Der Arbeitgeber eines Teilnehmers am Bundesfreiwilligendienst muss entsprechende Meldungen an die Sozialversicherung erstellen. Fehlt die Rentenversicherungsnummer, muss der Arbeitgeber zunächst die Vergabe der Versicherungsnummer durch zusätzliche Angabe der für die Vergabe erforderlichen Daten auslösen.

Ich empfehle Ihnen also, sich wegen Ihrer Versicherungsnummer erst einmal an Ihren Arbeitgeber zu wenden.

von
W*lfgang

Zitiert von: =//=
Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: =//=
Aber eigentlich sollten Sie schon mindestens einmal einen Versicherungsverlauf o.ä. erhalten haben.

Ergänzend:

BFD - Jung-/Erstversicherte ...WOHER sollten die denn einen VV haben ? ;-)

Grundsätzlich ist hier zunächst der 'AG' gefordert, die Sozialdaten aufzunehmen und bei/ohne VSNR ("ich habe noch keine VSNR"/GKV scheidet ja aus) das Weitere in die Wege zu leiten. Die 'kleinen' AG sind dabei oft überfordert/GKV als eigentlich Erstansprechpartner auch, so dass hier der zielführenste Weg - wie oben schon richtig erwähnt - zur nächsten AuB-Stelle DRV ist.

Digital, per Mail an die DRV (Bund meinetwegen), Kopie Perso eingescannt, sollte wohl auch möglich sein *g

> an Charly: die DRV in Stralsund wohnt hier:
Auskunfts- und Beratungsstelle in Stralsund
Jungfernstieg 1 a, 18437 Stralsund,

Gruß
w.

Und woher wollen SIE wissen, dass noch nie Beiträge, z.B. für eine Berufsausbildung gezahlt worden sind? Denken Sie, dass ein "Jüngling" privat krankenversichert ist, wenn er noch nie gearbeitet hat? Sie wissen angeblich alles besser.

Nicht besser, aber praktische/alternative Erfahrung auch bei Jung-PKV-Versicherten ist alles :-) Nehmen Sie beispielhaft einfach nur ein verbeamtetes Lehrerehepaar/beide PKV, jetzt kommt der Nachwuchs ...oft reicht auch schon ein Beamter in der Familie mit 'fettem' Einkommen/über KV-BBG in den Folgejahren, da wird die GKV ziemlich 'intolerant', was die kostenfreie Familienversicherung des Nachwuchses über den anderen Elternteil/Beschäftigte(r) angeht - da schlagen Sie eine Beförderung zunächst mal lächelnd aus ...oder versichern den Nachwuchszombie alternativ (zunächst) äußerst billig in der PKV.

Gruß
w.

von
=//=

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: =//=
Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: =//=
Aber eigentlich sollten Sie schon mindestens einmal einen Versicherungsverlauf o.ä. erhalten haben.

Ergänzend:

BFD - Jung-/Erstversicherte ...WOHER sollten die denn einen VV haben ? ;-)

Grundsätzlich ist hier zunächst der 'AG' gefordert, die Sozialdaten aufzunehmen und bei/ohne VSNR ("ich habe noch keine VSNR"/GKV scheidet ja aus) das Weitere in die Wege zu leiten. Die 'kleinen' AG sind dabei oft überfordert/GKV als eigentlich Erstansprechpartner auch, so dass hier der zielführenste Weg - wie oben schon richtig erwähnt - zur nächsten AuB-Stelle DRV ist.

Digital, per Mail an die DRV (Bund meinetwegen), Kopie Perso eingescannt, sollte wohl auch möglich sein *g

> an Charly: die DRV in Stralsund wohnt hier:
Auskunfts- und Beratungsstelle in Stralsund
Jungfernstieg 1 a, 18437 Stralsund,

Gruß
w.

Und woher wollen SIE wissen, dass noch nie Beiträge, z.B. für eine Berufsausbildung gezahlt worden sind? Denken Sie, dass ein "Jüngling" privat krankenversichert ist, wenn er noch nie gearbeitet hat? Sie wissen angeblich alles besser.

Nicht besser, aber praktische/alternative Erfahrung auch bei Jung-PKV-Versicherten ist alles :-) Nehmen Sie beispielhaft einfach nur ein verbeamtetes Lehrerehepaar/beide PKV, jetzt kommt der Nachwuchs ...oft reicht auch schon ein Beamter in der Familie mit 'fettem' Einkommen/über KV-BBG in den Folgejahren, da wird die GKV ziemlich 'intolerant', was die kostenfreie Familienversicherung des Nachwuchses über den anderen Elternteil/Beschäftigte(r) angeht - da schlagen Sie eine Beförderung zunächst mal lächelnd aus ...oder versichern den Nachwuchszombie alternativ (zunächst) äußerst billig in der PKV.

Gruß
w.

Stellen Sie sich vor, auch mir sind diese Fälle (Kind von Beamten etc., deshalb privat versichert) bekannt. DAS schließt aber nicht aus, dass bereits Beiträge zur RV gezahlt wurden! Und das "bestreiten" Sie ja eigentlich "BFD - Jung-/Erstversicherte ...WOHER sollten die denn einen VV haben ?"

Sparen Sie sich doch manchmal einfach Ihren Kommentar, der teilweise völlig irrelevant ist. Ich gebe auch zu Ihren Threads besser keine Kommentare ab, denn diese werden manchmal immer länger und unverständlicher (was bedeutet denn z.B. "aufgeschlaut?"). Dabei kann und möchte ich Ihre fachliche Kompetenz ich nicht bestreiten!

von
W*lfgang

Zitiert von: =//=
(was bedeutet denn z.B. "aufgeschlaut?").

ochneee, na dann:
https://www.korrekturen.de/flexion/konjugation/aufschlauen/2/

quote=289216]Dabei kann und möchte ich Ihre fachliche Kompetenz ich nicht bestreiten![/quote]

Lieber =//=,

das gestehe auch Ihnen unumwunden zu! ...wir haben eben ein unterschiedliches Naturell und vielleicht etwas unterschiedliche Herangehensweisen an Fragestellungen/Sachverhalte ;-)

Was mich auf der anderen Seite *ärgert ('Altersmilde' lässt das sofort wieder vergessen ;-)) ...da landet so'n Charly hier im Forum und hält es nach Tagen nicht mal für nötig "Danke" zu sagen/ob ihm weitergeholfen werden konnte.

Gruß
w.

von
Genervter

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: =//=
(was bedeutet denn z.B. "aufgeschlaut?").

ochneee, na dann:
https://www.korrekturen.de/flexion/konjugation/aufschlauen/2/

quote=289216]Dabei kann und möchte ich Ihre fachliche Kompetenz ich nicht bestreiten!

Lieber =//=,

das gestehe auch Ihnen unumwunden zu! ...wir haben eben ein unterschiedliches Naturell und vielleicht etwas unterschiedliche Herangehensweisen an Fragestellungen/Sachverhalte ;-)

Was mich auf der anderen Seite *ärgert ('Altersmilde' lässt das sofort wieder vergessen ;-)) ...da landet so'n Charly hier im Forum und hält es nach Tagen nicht mal für nötig "Danke" zu sagen/ob ihm weitergeholfen werden konnte.

Gruß
w.[/quote]

Wie heißt es so schön „Undank ist der welten Lohn“?

von
W'*lfgang

Zitiert von: Genervter
Wie heißt es so schön „Undank ist der welten Lohn“?

...meinten Sie etwa welpen, gar wespen? ;-)

Gruß
w.