Studienabbruch und Minijob

von
Maximilian00

Hallo,
ich schwanke schon immer zwischen den beiden Studienrichtungen Pharmazie und Medizin.
Nun studiere ich aktuell im 1.Fachsemester Pharmazie und habe gemerkt, dass ich doch Medizin sehr nachtrauere und Pharmazie nicht meinen Vorstellungen entspricht.

Deswegen möchte ich das Pharmaziestudium abbrechen, denn ich habe mich für einen Eignungstest angemeldet, um die Chancen auf einen Medizinstudienplatz für mich zu erhöhen, und in diesen möchte ich meine gesamte Kraft stecken. (Neben dem Pharmaziestudium, wenn man bis abends 19 Uhr im Labor ist, ist dies ziemlich schwer.)

Ich werde dann ab dem kommenden Wintersemester wieder studieren, und mich nun exmatrikulieren. Nebenbei habe ich einen 450€ Nebenjob.

Erlischt nun mein Anspruch auf Halbwaisenrente (da ich ja ab März Exmatrikuliert bin), oder bleibt dieser, wegen dem Minijob, bestehen, so wie beim Kindergeld?

Danke und liebe Grüße.

von
KSC

Ein intelligenter Mensch (Student hat ja Abi) sollte doch auf die Idee kommen, dass er wenn er nicht studiert auch keine Waisenrente bekommt.

Statt nur nen Minijob zu machen könnte er ja auch mehr verdienen.....Ein Minijob ist keine Schul- oder Berufsausbildung während der man Waisenrente länger als 18 bekommen kann

von
Hjk

Wie kann man etwas nachtrauern, was man noch nie gemacht hat? Vielleicht läufts nach dem 1 Semester Medizin ähnlich ab.

von
W°lfgang

Hallo Maximilian00,

solange Sie in einer Ausbildung sind (gleich was), besteht der Anspruch auf Waisenrente - und auch für eine 'Überbrückungszeit' für max. 4 Monate zwischen Ende/Neubeginn einer Ausbildung.

So wie Sie es hier schildern, ist die 'Lücke' zu lang, die Waisenrente endet mit Ablauf März. Ab 01.10. besteht wieder Anspruch, sodass Sie rechtzeitig einen neuen Antrag stellen sollten.

UND: auch zunächst eine Info an die DRV geben, dass Sie ihre aktuelle Ausbildung vorzeitig beenden – damit Überzahlungen der Waisenrente vermieden werden.

Gruß
w.
PS: Nebenbei – auch daran denken - wie Sie in der Zeit ohne Studium/Waisenrente krankenversichert sind.

Experten-Antwort

Hallo Maximilian00,
ich möchte mich den Ausführungen von `W°lfgang` anschließen und auf seinen Beitrag verweisen.

Interessante Themen

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...

Rente 

Rentenminderung ausgleichen – so geht‘s

Ab dem 50. Geburtstag können Sie mit freiwilligen Rentenbeiträgen Ihre Rente erhöhen oder eine Rentenminderung ausgleichen.

Altersvorsorge 

Steuererklärung: Wer, wann und wie?

Viele Menschen müssen in diesem Jahr erstmals eine Steuererklärung einreichen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.