Stufenweiser Wiedereinstieg nach 12 Jahren Rente wegen voller Erwerbsminderung

von
Valzuun

So recht nachvollziehen lässt sich das Problem nicht. Keinesfalls fällt die Rente wegen der Aufnahme der Beschäftigung sofort weg.
Es wir allenfalls eine medizinische Prüfung eingeleitet. Stellt sich heraus dass keine Erwerbsminderung mehr vorliegt fällt die Rente dann -völlig zu recht- weg. Stellt sich heraus, dass sich der Rentner überschätzt hat, bleibt alles wie gehabt.

Ein Nachteil kann also nur für denjenigen entstehen, der trotz wiedererlangter Erwerbsfähigkeit weiter den Rentenanspruch behalten möchte. Das ist dann aber weder gerecht noch fair-und zum Glück eben auch nicht rechtens.

Ob das im Rahmen des vielbeschworenen und schlecht greifbaren „Pilotprojekts“ organisatorisch / technisch etwas einfacher wird (ist) mag dahin gestellt bleiben-der Grundgedanke wird sich letztlich nicht ändern.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.