Teilhabe

von
WillWissen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Arbeitgeber verlangt nach längeren Krankheitsausfall mit anschließender Arbeitsfähigkeit aber Einschränkung für G41 innerhalb des begonnen BEM (Berufliches Eingliederungsmanagement) die Beantragung mit dem Formular G0100. Wozu dient dient diese Beantragung? Welches Ziel hat diese Beantragung? Dazu gab der AG keine Information.
mfg WillWissen

von
Nahla

Sie sollen damit Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" (LTA) beantragen. Diese LTA umfassen alle Rehamaßnahmen, die die Arbeits- und Berufstätigkeit von kranken und/oder behinderten Menschen fördern (berufliche Reha) aber auch Hilfen, um einen Arbeitsplatz erstmalig oder weiterhin zu erhalten, Vorbereitungs-, Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen, Zuschüsse an Arbeitgeber sowie die Übernahme vieler Kosten, die mit diesen Maßnahmen in Zusammenhang stehen, z.B. für Lehrgänge, Lernmittel, Arbeitskleidung, Prüfungen, Unterkunft und Verpflegung.

Wenn Ihr BEM (Berufliches Eingliederungsmanagement) nun ergeben hat, dass Sie Einschränkungen haben, möchte er damit möglicherweise Ihren Arbeitsplatz entsprechend umgestalten, damit Sie auf Ihrem Arbeitsplatz gemäß Ihren Einschränkungen weiter eingesetzt werden können, z.B. durch einen bandscheibengerechten Arbeitsstuhl oder einen elektrisch verstellbaren Schreibtisch bei Einschränkungen durch Bandscheibenvorfälle.

Genauere Informationen müssten Sie dazu aber von Ihrem Arbeitgeber erhalten.

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Morgen,
die Antworten hier können mit den wenigen Angaben nur spekulativ sein.
Fragen Sie beim Arbeitgeber, was dieser konkret plant.
Es könnte auch eine medizinische Rehabilitation angestrebt werden.
Die Aufforderung zur Antragstellung kann aber in diesem Zusammenhang lediglich von der Krankenkasse erfolgen. Der Arbeitgeber kann lediglich den Wunsch äußern, dass Sie diesen Antrag stellen - nicht jedoch eine rechtliche Verpflichtung zur Antragstellung aussprechen.
Viele Grüße