Teilweise EMR Nachzahlung?

von
CorneliaAdam

Sehr geehrtes Expertenteam

Heute habe ich meinen Bescheid für die befristete teilweise Erwerbsminderungsrente erhalten ab dem 30.07.2020. Beginn der Zahlung ist somit laut Bescheid der 01.02.2021.

In dem Bescheid wird mir eine Nachzahlung vom 01.02.2021 bis 31.03.2021 bezahlt und in Kürze überwiesen.

Nun verstehe ich das nicht. Müsste die Nachzahlung nicht bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolgen? Wird dies erst später nachbezahlt? Sozusagen in mehreren Schritten?

Ich bin unsagbar erleichtert das ich die TEMR erhalten habe im ersten Anlauf ohne Gutachter ( Aktenlage ) und ohne Reha.

Möchte mich auch hier bedanken, das meine Fragen in den vergangenen Wochen hier im Expertenforum so umfassend beantwortet wurden.

Lg
Cornelia Adam

von
CorneliaAdam

...und noch eine weitere Frage;
Ich bin derzeit Alg1 gemeldet.

Die Agentur wird vermutlich rückwirkend Zahlungen zurückfordern von mir.

Dies dann aber auch nur für den Zeitpunkt ab 01.02.2021 oder? Davor bekomme ich selbst ja noch keine Zahlung der teilweisen EMR.

Gehe ich da Recht in der Annahme?

Lg
Cornelia Adam

von
King Kong

Zitiert von: CorneliaAdam
...und noch eine weitere Frage;
Ich bin derzeit Alg1 gemeldet.

Die Agentur wird vermutlich rückwirkend Zahlungen zurückfordern von mir.

Dies dann aber auch nur für den Zeitpunkt ab 01.02.2021 oder? Davor bekomme ich selbst ja noch keine Zahlung der teilweisen EMR.

Gehe ich da Recht in der Annahme?

Lg
Cornelia Adam

JA!

Experten-Antwort

Hallo CorneliaAdam,

grundsätzlich werden Nachzahlungen für Zeiten eines vor dem Zeitpunkt der laufenden Zahlung der Rente liegenden gleichzeitigen Bezugs einer anderen Lohnersatzleistung einbehalten, um evtl. Erstattungsansprüche anderer Leistungsträger befriedigen zu können.

Warum in Ihrem Fall die Nachzahlung (zunächst nur) für die Zeit vom 01.02.2021 bis 31.03.2021 ausgezahlt wird, kann ich im Rahmen dieses Forums allerdings nicht nachvollziehen. Unter Umständen war Ihrem Rentenversicherungsträger nur ein gleichzeitiger Bezug des ALG ab dem 01.04.2021 bekannt, so dass nur für diesen Nachzahlungszeitraum (bis zum Beginn der laufenden Zahlung) die Nachzahlung zur Abrechnung des Erstattungsanspruchs der Arbeitsagentur einbehalten wurde? Dies ist aber letztlich auch nur eine Mutmaßung. Im Zweifel sollten Sie sich direkt mir Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen. Dieser kann dann anhand der dort vorliegenden konkreten Informationen eine abschließende Klärung des Sachverhalts vornehmen.

Ein Anspruch auf Erstattung der Leistungen der Arbeitsagentur besteht im Übrigen nur für die Zeit des rückwirkenden gleichzeitigen Anspruchs auf die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung - also für den Zeitraum ab Beginn der Rente bis zur Aufnahme der laufenden Zahlung durch den Rentenversicherungsträger (= Nachzahlungszeitraum) und hier auch nur maximal bis zur Höhe des gleichzeitigen Anspruchs auf Rente).

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.