Teilweise EMR und Alg1

von
CorneliaAdam

Sehr geehrtes Expertenteam

Jetzt habe ich doch noch eine Frage;
Ich erhalte seit kurzem eine Teilweise befristete EMR. Diese wird rückwirkend ab 01.02.2021 bezahlt.

In dieser Zeit war ich bis jetzt Alg1 gemeldet. Muss ich ( oder die DRV ) an die Agentur für Arbeit den kompletten Betrag des Alg1 zurückbezahlen?

Oder nur die Hälfte des Alg1 da ich ja zur Hälfte noch vermittelbar bin?
Dann würde mir ja die Häfte des Alg1 noch zustehen bis zum Ablauf der Alg1 Bewilligung zusätzlich zur Teil Erwerbsminderungsrente.

Oder wird das komplett eingestellt und komplett zurückgefordert von der Agentur für Arbeit?

Die Rente und das Alg1 sind in der Summe fast identisch.

MfG
Cornelia Adam

von
Siehe hier

Hallo Cornelia Adam,

aus Ihrem damaligen Beitrag ging hervor, dass Sie zuletzt nur noch Teilzeit gearbeitet hatten.

Wenn dem so war, dann wurde ja auch das ALGI nur aus diesem Betrag und für eine Teilzeitverfügbarkeit bezahlt?

Und wenn dies zutrifft, dann müssen Sie nichts erstatten, denn neben einer Teil-EM-Rente dürfen Sie ja auch Teilzeit arbeiten.

Die Höhe des ALGI hatten Sie ja angegeben, also müsste aus Ihrem Bescheid hervorgehen, ob dies als Hinzuverdienst berücksichtigt wurde und dadurch sich Ihre Rente evtl. etwas mindert.

Die Höhe Ihres erlaubten Zuverdienstes finden Sie auch in Ihrem Rentenbescheid.

Und wenn also das ALGI tatsächlich für eine Teilzeitarbeit bezahlt worden war, dann müsste es auch weiter bezahlt werden. Dies bestätigt Ihnen aber die Agentur für Arbeit.

Also schauen Sie noch mal in Ihren Bescheid, was da so im Einzelnen genau steht :-)

Alles Gute weiterhin!

Experten-Antwort

Hallo CorneliaAdam,

prinzipiell führt zunächst nur eine volle Erwerbsminderungsrente automatisch zum Ruhen des Arbeitslosengeldes (§ 156 SGB III). Inwieweit jedoch unter Berücksichtigung des Anspruchs auf teilweise Erwerbsminderungsrente in Ihrem konkreten Fall noch Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, kann ich im Rahmen dieses Forums zur Rentenversicherung und Alterssicherung leider nicht abschließend klären. Hierzu sollten Sie sich direkt mit Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit in Verbindung setzen.

von
CorneliaAdam

Danke für die Information.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.