Teilzeitrente mit 58 möglich?

von
Teddy

Ich bin seit dem 01.02.2020 arbeitslos und habe in dieser Zeit 33 Bewerbungen geschrieben. Diese wurden alle abgesagt oder bezüglich der Coronapandemie auf später verlegt. Nun ist meine Frage ob ich mich auch mit der Nachfrage bei Unternehmen mit einem Angebot bezüglich Teilzeitrente bewerben darf. Hier wären drei Seiten eventuell zufrieden da die Kosten für jeden geringer wären.

von
KSC

Altersrenten sind für "gesunde Menschen" erst ab 63 möglich, da geht mit 58 gar nichts.

Bliebe höchstens eine Rente bei Erwerbsminderung, da liegen aber keine Anhaltspunkte vor....

von
Ludger

Zitiert von: Teddy
Ich bin seit dem 01.02.2020 arbeitslos und habe in dieser Zeit 33 Bewerbungen geschrieben. Diese wurden alle abgesagt oder bezüglich der Coronapandemie auf später verlegt. Nun ist meine Frage ob ich mich auch mit der Nachfrage bei Unternehmen mit einem Angebot bezüglich Teilzeitrente bewerben darf. Hier wären drei Seiten eventuell zufrieden da die Kosten für jeden geringer wären.
Sie meinen Stellen, die explizit für EM-Rentner mit einer Teilrente ausgeschrieben sind? Klar, bewerben Sie sich, sofern Sie sich einen Teilzeit-Job vorstellen und auch leisten können.

Experten-Antwort

Hallo Teddy,

soweit sich Ihre Frage auf die Möglichkeit des Bezugs einer Altersrente als Teilrente bezieht, kann ich mich nur der Antwort von „KSC“ anschließen. Hinsichtlich eines eventuellen Anspruchs auf eine (Teil-)Erwerbsminderungsrente wäre zu prüfen, ob Sie die Voraussetzungen für eine solche Rente erfüllen. Entsprechende Informationen hierzu erhalten Sie in der Broschüre „Erwerbsminderungs­rente: Das Netz für alle Fälle“, welche Sie unter

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf?__blob=publicationFile&v=10

herunterladen können.

Im Zweifel können Sie sich gern in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers persönlich und individuell zu diesem Thema beraten lassen.

von
senf-dazu

Zitiert von: Teddy
... Hier wären drei Seiten eventuell zufrieden da die Kosten für jeden geringer wären.

Wenn die DRV einen Teil zu Ihrem Lebensunterhalt beitragen soll, geht das nur unter bestimmten Umständen, es gibt sozusagen Spielregeln.
Eine Alternative wäre eine Teilzeitarbeitslosigkeit. Sie arbeiten weniger und den Rest erhalten Sie über Grundsicherung oder andere soziale Komponenten unserer Staatsapparates. Da ist sicher was für Sie dabei.