< content="">

Überbrückung der Zeit nach 45 Beitragsjahren bis Rentenbeginn

von
John

Bin Jahrgang 04/1956, habe mit Juni 2019 mein Konto mit 45 Beitragsjahren voll.
Habe vor möglichst bald aufzuhören.

Laut Kontoklärung ist mein Rentenbeginn 01.01.2020.
Wenn ich zum 01.07.2019 kündige, wird mir wohl die 3-Monatige Sperre verpasst um dann die letzten 3 Monate des Jahres 2019 Arbeitslosengeld zu bekommen.

Wie kann ich die Sperre finanziell optimal überbrücken? Kann ich bei meinem Arbeitgeber diese 3 Monate mit gewissen Stunden weiter arbeiten? Was ist möglich? Hat jemand einen guten Tipp?

Experten-Antwort

Hallo John,

Sie sind hier in einem reinen Rentenforum. Tipps zu Ihrer privaten Lebensfinanzierung kann ich Ihnen daher nicht geben.

von
John Travolter

Zitiert von: John
Bin Jahrgang 04/1956, habe mit Juni 2019 mein Konto mit 45 Beitragsjahren voll.
Habe vor möglichst bald aufzuhören.

Laut Kontoklärung ist mein Rentenbeginn 01.01.2020.
Wenn ich zum 01.07.2019 kündige, wird mir wohl die 3-Monatige Sperre verpasst um dann die letzten 3 Monate des Jahres 2019 Arbeitslosengeld zu bekommen.

Wie kann ich die Sperre finanziell optimal überbrücken? Kann ich bei meinem Arbeitgeber diese 3 Monate mit gewissen Stunden weiter arbeiten? Was ist möglich? Hat jemand einen guten Tipp?

Hallo,

weiter arbeiten und nicht kündigen. Halte durch.

Mfg

von
Rudi

Warum nur 3 Monate ALG 1 ?
Nimm was es gibt, vermutlich 2 Jahre (minus Sperrzeit) dann Rente.
Geringer Nebenjob geht bei ALG 1, war mal anrechnungsfrei 165,-€.