Übergang in von Erwerbsminderungsrente in Altersrente

von
Werner

Liebe Experten,
ich möchte von Erwerbsminderungsrente in Altersrente wechseln,mein Bekannter sagte mir das ich von der Deutschen Rentenversicherung angeschrieben werde.
Soll ich nun darauf warten oder ist es ratsam einen Termin in einer Beratungsstelle zu machen.
Wenn mich auf das Schreiben von der Rentenversicherung warte,ist dieses dann sehr schwierig auszufüllen?

von
W°lfgang

Zitiert von: Werner
Wenn mich auf das Schreiben von der Rentenversicherung warte,ist dieses dann sehr schwierig auszufüllen?

Hallo Werner,

sind keine 10 Fragen, die zu 99,9 % mit NEIN zu beantworten/anzukreuzen sind. *)

Wenn Sie sich dann unsicher sind, hilft Ihnen die nächste Beratungsstelle weiter.

Gruß
w.
*) Die Frage zur aktuellen KK ist natürlich zu 100 % auszufüllen ;-) Unterlassen Sie das, reagieren gar nicht, wird die EM-Rente nach Aktenlage 'von amtswegen' in Regelaltersrente 'umgewandelt'.

von
Siehe hier

Zitiert von: Werner
Liebe Experten,
ich möchte von Erwerbsminderungsrente in Altersrente wechseln,mein Bekannter sagte mir das ich von der Deutschen Rentenversicherung angeschrieben werde.
Soll ich nun darauf warten oder ist es ratsam einen Termin in einer Beratungsstelle zu machen.
Wenn mich auf das Schreiben von der Rentenversicherung warte,ist dieses dann sehr schwierig auszufüllen?

Hallo Werner,
ob Sie angeschrieben werden hängt auch davon ab, ob Sie von der EM-Rente direkt in die normale Altersrente wechseln.
Sie haben ja aber auch die Möglichkeit, bereits vorher in eine Rente für langjährig Versicherte oder in eine Rente wegen Schwerbehinderung (GdB >= 50) zu wechseln. Das weiß die DRV dann natürlich nicht und Sie müssten aktiv werden.

Für die Antragsstellung benötigen Sie das Formular R0110. Dies ist ein 'verkürzter' Antrag, der also einfacher auszufüllen ist als der Erstantrag. Sie können sich den ja schon mal herunterladen und anschauen.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/R0110.html

Wenn Sie damit dennoch nicht zurechtkommen, können Sie auch einen Termin zur telefonischen Antragsaufnahme bei Ihrer zuständigen DRV vereinbaren.

Ab wann Sie Anspruch auf eine vorgezogene Altersrente haben, können Sie mit dem Rechner hier auf der Seite rechts berechnen.
Sollten Sie Schwerbehindert sein (GdB >= 50%), nehmen Sie diesen Rechner:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/Online-Rechner/RentenbeginnUndHoehenRechner/rentenbeginnrechner_node.html

Lassen Sie sich nicht von den dort erwähnten Abschlägen irritieren, die kommen nicht zusätzlich dazu, Ihre Altersrente wird nicht niedriger sein, als die bisherige EM-Rente.

Kleiner Tipp nebenbei: wenn Sie gesundheitlich in der Lage sind, noch etwas nebenbei zu arbeiten und aufgrund Ihres Alters noch in diesem Jahr eine vorgezogene Altersrente zu beziehen, dann gelten höhere Hinzuverdienstgrenzen als bei der aktuellen EM-Rente.
Dies könnte ein Grund sein, nicht das Schreiben der DRV abzuwarten.

Alles Gute!

von
Werner

Vielen Dank für ihre hilfreiche Informationen.

Experten-Antwort

Hallo Werner,
Kurz bevor Sie das Regelalter vollenden (65 Jahre + X abhängig vom Jahrgang) werden Sie von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger angeschrieben, damit die Umwandlung der EM-Rente in die Regelaltersrente durchgeführt werden kann. Wollen Sie eine vorgezogene Altersrente in Anspruch nehmen, müssen Sie diese mit dem Formular R0110 beantragen.
Im Übrigen kann ich mich der Antwort von Siehe nur anschließen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Renten-Experte.de

Zitiert von: Werner
Liebe Experten,
ich möchte von Erwerbsminderungsrente in Altersrente wechseln,mein Bekannter sagte mir das ich von der Deutschen Rentenversicherung angeschrieben werde.
Soll ich nun darauf warten oder ist es ratsam einen Termin in einer Beratungsstelle zu machen.
Wenn mich auf das Schreiben von der Rentenversicherung warte,ist dieses dann sehr schwierig auszufüllen?

Welchen Grund gibt es denn in der Regel in die Altersrente zu wechseln?
In der Regel ist die Altersrente nicht höher. Dass die Altersrente höher ist, ist wohl eher die Ausnahme, außer bei halber EM-Rente vielleicht.

Übrigens noch ein Hinweis, falls jemand die Sorge hat, dass die Altersrente niedriger sein könnte, als die volle EM-Rente.

Sollte dies der Fall sein, bleibt die Altersrente in Höhe der EM-Rente.

von
W°lfgang

Zitiert von: Renten-Experte.de
Welchen Grund gibt es denn in der Regel in die Altersrente zu wechseln?

Hmm ...vielleicht rein gesetzliche Gründe, dass jede EM-Rente mit Erreichen der Regelaltersgrenze endet?!! Ein schlichtes SGB6 mit ein paar Hundert Seiten bei I-Sandimarsch ersteigert und Sie finden die Gründe dort zum Nachlesen ;-)

Gruß
w.
...ich hoffe, der 'Nick' ist kein/heimlicher Link auf die Web-Site dahin. Das wäre ein Armutszeugnis.

von
Werner

Ja der Grund ist der das die Erwerbsminderungsrente bald endet

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Lohnen sich Immobilien noch als Altersvorsorge?

Baugeld ist billig wie nie, doch die Preise für Häuser und Wohnungen schießen in die Höhe. Experten warnen vor einer Blase. Lohnt „Betongold“ noch?

Gesundheit 

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Erschwernissen

Wer nicht kerngesund ist, bekommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung oft nur mit sogenannten Erschwernissen. Ist das schon das Aus? Nicht unbedingt.

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...