Übergangsgeld

von
Ulrike

Wie erfolgt die Berechnung von Übergangsgeld für eine REHA, wenn man

a) vor der REHA Krankengeld bezieht oder

b) aus der Gehaltsfortzahlung in die REHA geht.

Oder wird in beiden Fällen das Gehalt zu Grunde gelegt, sodass die Höhe des Übergangsgeld gleich ist?

Gruss Ulrike
Gruß

von
Xyz

Hallo,
grundsätzlich wird das letzte Entgelt vor der AU/Reha zugrunde gelegt.

von
Ulrike

Hallo,
was bedeutet AU / REHA
Gruss Ulrike

von
User

Arbeitsunfähigkeit / Reha

also wenn sie davor arbeitsunfähig waren, dann wird das Übergangsgeld aus dem letzten Entgelt vor der AU berechnet

wenn sie mit Lohnfortzahlung in die Reha gehen, aus dem letzten Entgelt vor Rehabeginn

von
Ulrike

Vielen Dank für die Antwort

von Experte/in Experten-Antwort

Das Übergangsgeld ist aus dem laufenden Arbeitsentgelt zu berechnen, das in dem letzten abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum vor Beginn der Leistung zur Rehabilitation oder einer in die Leistung zur Rehabilitation übergehenden Arbeitsunfähigkeit erzielt worden ist. Dem Beitrag von „User“ kann also zugestimmt werden.