Übergangsgeld bei Maßnahme Web und EMR

von
Ines

Ich beziehe seit einigen Jahren volle EMR und soll nun in eine berufliche Bildungsmaßnahme einer WfbM kommen. Hierfür soll es Übergangsgeld geben. Ist dieses genau so hoch wie die EMR? Und wenn ich nach der Maßnahme weiter in der WfbM arbeite wird dann automatisch wieder EMR gezahlt oder muss ein neuer Antrag gestellt werden? Kann meine Altersrente sich bei Zahlung von Rentenversicherungsbeiträge durch die WfbM überhaupt noch erhöhen oder sind diese Zeiten schon durch Hochrechnung oder wie das heisst bei Errechnung der EMR abgegolten?

von
Fortitude one

Hallo Ines,

Sie sind seit einigen Jahren voll Erwerbsgemindert und aus heiterem Himmel sollen oder wollen Sie in einer WfbM arbeiten? Normalerweise ist dies nicht der normale Weg. Die persönliche Entscheidung liegt bei Ihnen. Sie haben es richtig erkannt.Es ist keine Hochrechnung,man nennt es Zurechnungszeit. Schauen Sie in Ihrem letzten Rentenbescheid, dort können Sie genau sehen,für wie viele Jahre Sie an Zurechnungszeit erhalten haben. Mehr kann/möchte ich dazu nicht sagen. Eine unerklärliche Logik. Dann sollten/müssten alle voll EMR in die WfbM?

Beste Grüße, viel Glück und bestmögliche Gesundheit.

von
Ines

Danke Fortitude one für den Beitrag und die guten Wünsche. Bisher habe ich im Rahmen von ärztlich verordneter Ergotherapie in einer Werkstatt gearbeitet finanziert von der Krankenkasse. Nun soll ich in eine andere Werkstatt wechseln mit Leistungsträgern RV und Landschaftsverband. Deshalb wohl der eher ungewöhnliche Verlauf.

von
???

Also ich kann nichts ungewöhnliches an Ihrer Schilderung erkennen. Es ist grundsätzlich eine Voraussetzung für die Aufnahme in eine WfbM, dass eine volle Erwerbsminderung vorliegt. Und auch wenn der "klassische" WfbM-Kandidat direkt von der Schule in eine WfbM wechselt, gibt es oft genug auch Personen, die nach einem längeren Berufsleben dort hin gehen.

Zu Ihrer eigentlichen Frage:
Die EM-Rente wird in voller Höhe weitergezahlt und auf das Übergangsgeld angerechnet. Nicht immer ergibt sich dann ein zusätzliches Einkommen durch das Übergangsgeld, aber das sollte ja auch nicht der Grund für einen WfbM-Besuch sein.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ines,

wie „???“ bereits dargestellt hat, wird bei der Übergangsgeldberechnung die (weiterzuzahlende) Erwerbsminderungsrente auf das Übergangsgeldbetrag angerechnet. Sie erhalten also auf jeden Fall weiter die Rente wegen Erwerbsminderung und vielleicht noch einen zusätzlichen Übergangsgeldbetrag. Insoweit ist es prinzipiell auch nicht erforderlich, nach Ende der Leistung zur Teilhabe erneut einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen.

von
Fortitude one

Hallo Ines,

mein letzter Beitrag (zum Schluss) habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. User ??? hat es auf den Punkt gebracht. Natürlich ist eine WfbM immer eine gute Alternative.

Viel Glück.

Mfg

von
Ines

Danke sehr für alle Antworten und guten Wünsche.