Übergangsgeld nach Kurzarbeitergeldbezug

von
Frank L.

Hallo,

Ich beginne demnächst eine Umschulung im Rahmen von LTA.
Jetzt war ich zuletzt im Kurzarbeitergeldbezug.

Wird mein Übergangsgeld von diesem Betrag berechnet oder von dem
letzten "echten" Nettogehalt.

Viele Grüße
Bernd Messer

von
King Kong

Zitiert von: Frank L.
Hallo,

Ich beginne demnächst eine Umschulung im Rahmen von LTA.
Jetzt war ich zuletzt im Kurzarbeitergeldbezug.

Wird mein Übergangsgeld von diesem Betrag berechnet oder von dem
letzten "echten" Nettogehalt.

Viele Grüße
Bernd Messer

Hier greift §67 SGB IX "Berechnung des Regelentgelts"

§ 67 Abs. 3 bestimmt, dass für die Berechnung des Übergangsgelds das Arbeitsentgelt vor Eintritt des kurzarbeitsbedingten Arbeitsausfalls zugrunde gelegt wird.

§67 Abs.3 SGB IX:

(3) Für Leistungsempfänger, die Kurzarbeitergeld bezogen haben, wird das regelmäßige Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, das zuletzt vor dem Arbeitsausfall erzielt wurde.

Experten-Antwort

Hallo Frank L., Hallo Bernd Messer,

Für Übergangsgeldempfänger, die vorher Kurzarbeitergeld bezogen haben, wird das regelmäßige Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, das zuletzt vor dem Arbeitsausfall erzielt wurde. Die Einzelheiten der Übergangsgeldberechnung bei Beziehern von Kurzarbeitergeld hier darzustellen, wäre einfach zu umfangreich.

Bei Ihnen kommt hinzu, dass es sich ja um eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben handelt. Hier ist dann eine Vergleichsberechnung erforderlich. Hier wird auf die Antwort von "Siehe hier" im Beitrag von "Steffan" hingewiesen.

Mit den Antragsunterlagen wurde Ihnen auch das Formular G0530 (Erläuterungen zum Antrag) übersandt. Hieraus ist sehr gut dargestellt, wie die Berechnung des Übergangsgeldes für Teilnehmer an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben grundsätzlich erfolgt. Das Formular G0530 können Sie auch hier herunterladen:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/G0530.html

Sofern bei Ihnen aufgrund der individuellen Voraussetzung die Höhe des Übergangsgeldes nach Qualifikationsgruppen ermittelt wird, ist die dort erwähnte Bezugsgröße für das Jahr 2021 monatlich 3.290,00 EUR.

Für Ihre Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben wünschen wir Ihnen viel Erfolg.
Freundliche Grüße
Ihr Expertenteam

von
Frank L. - BM

Da haben Sie uns schon sehr geholfen. Besten Dank und noch einen schönen Tag!

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.