Übergangszeit vor und nach Fachschule

von
Von der Pieke auf

Ich habe nach der Schulausbildung eine Höhere Handelsschule besucht und anschließend Betriebswirtschaft studiert. Zwischen der Schulausbildung und der Fachschule und zwischen der Fachschule und der Hochschulausbildung liegen jeweils 2 Monate an Übergangszeit.
In der Arbeitsanweisung zu § 74 lese ich "Übergangszeiten zwischen zwei Ausbildungen sind nunmehr der Ausbildungszeit zuzuordnen, die noch bewertet wird."
Werden beide Übergangszeiten als Fachschule bewertet?

von
Rentenuschi

Ja!

MfG

Experten-Antwort

1. Eine Übergangszeit ist stets der Ausbildung zuzuordnen, die noch weiterhin zu bewerten ist (Günstigkeitsprinzip).
2. Die Übergangszeit zwischen Schulausbildung und und Fachschulausbildung (hier: Schule-Höhere Handelsschule) ist der Fachschulausbildung zuzuordnen.
Dies gilt auch für die Übergangszeit (Höhere Handelsschule-Studium).
3. Bei dieser Aussage wird jedoch unterstellt, dass die Höhere Handelsschule auch tatsächlich als eine Zeit der Fachschulausbildung zu berücksichtigen ist.