Übergangszeit

von
Jonny

Die AA zu § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 und zu § 74 enthalten allerhand Hinweise zur Berücksichtigung und Bewertung von als „Übergangszeit“ im Versicherungsverlauf vermerkten Zeiten. Wie sieht das in folgendem Beispiel aus?

Versicherte geboren am 10.02.1953
Fachschulausbildung bis 20.07.1970
Übergangszeit vom 21.07.-31.07.1970
Pflichtbeiträge wegen beruflicher Ausbildung vom 01.08.1970 bis 31.07.1971
Übergangszeit vom 01.08.-31.08.1971
Schulausbildung vom 01.09.1971 bis 17.12.1973
Übergangszeit vom 18.12.1973-31.03.1974
Hochschulausbildung 01.04.1974 bis …..

Wird der Monat August 1971 als Übergangszeit überhaupt berücksichtigt? Und wenn ja, wird er als Anrechnungszeit wegen Fachschule bewertet oder als Schulausbildung nicht bewertet?

von
Groko

Zitiert von: Jonny
Die AA zu § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 und zu § 74 enthalten allerhand Hinweise zur Berücksichtigung und Bewertung von als „Übergangszeit“ im Versicherungsverlauf vermerkten Zeiten. Wie sieht das in folgendem Beispiel aus?

Versicherte geboren am 10.02.1953
Fachschulausbildung bis 20.07.1970
Übergangszeit vom 21.07.-31.07.1970
Pflichtbeiträge wegen beruflicher Ausbildung vom 01.08.1970 bis 31.07.1971
Übergangszeit vom 01.08.-31.08.1971
Schulausbildung vom 01.09.1971 bis 17.12.1973
Übergangszeit vom 18.12.1973-31.03.1974
Hochschulausbildung 01.04.1974 bis …..

Wird der Monat August 1971 als Übergangszeit überhaupt berücksichtigt? Und wenn ja, wird er als Anrechnungszeit wegen Fachschule bewertet oder als Schulausbildung nicht bewertet?

Egal.

von
DRV

Die Lösung für diese „sehr wichtige“ Frage können Sie Beispiel 4 entnehmen.

http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_58ABS1S1NR4R14

von
Rentenschmied

Der Monat August 1971 wird nicht als Übergangszeit berücksichtigt weil die vorhergehende Ausbildung keine Schulzeit mehr war. Eine Übergangszeit soll es nur geben, wenn in der Ausbildungszeit Lücken entstehen die in der Natur der Ausbildungen liegen, z.Bsp. Abitur im Juli und Studienbeginn im Oktober. Nach Abschluß einer Berufsausbildung ist aber die Ausbildungszeit erst mal beendet. Zwischen der darauffolgenden Schul- und Fach-/Hochschulzeit dagegen gibt es die Übergangszeit wieder. Übergangszeiten gibt es aber auch nur für volle Kalendermonate. Im Rahmen der Günstigerprüfung wird bei vorangehender oder auch nachfolgender Fachschulausbildung diese als Übergangszeit genommen weil sie alleine im Moment bewertet wird.
@Groko: Sie sehen es ist eben nicht egal als was die Übergangszeit anerkannt wird. Wenn man keine Ahnung hat sollte man schweigen!
Beste Grüße
Beste Grüsse

von
Kaiser

GroKo und Rentenrecht? Das ist ein Gegensatz in sich!
Er ist einfach nur der unwichtige Forenclown, über den nur er selber lachen kann.

Experten-Antwort

Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

von
Jonny

Zitiert von: Experte/in
Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

Danke. So habe ich das im Gegensatz zum Rentenbescheid des Trägers auch gesehen.
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

von
Kaiser

Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Experte/in
Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

Danke. So habe ich das im Gegensatz zum Rentenbescheid des Trägers auch gesehen.
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

Du bist ein echt nervender Held! Und wenn Du es doch weißt, warum fragst Du dann noch? Macht Dich nicht gerade glaubwürdiger!

von
Jonny

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Experte/in
Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

Danke. So habe ich das im Gegensatz zum Rentenbescheid des Trägers auch gesehen.
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

Du bist ein echt nervender Held! Und wenn Du es doch weißt, warum fragst Du dann noch? Macht Dich nicht gerade glaubwürdiger!

Da unterscheiden wir uns. Ich sehe es, weiß es aber noch nicht genau und frage deshalb.
Du siehst es nicht und weißt es auch nicht.
Deine Kommentare sehr mehr als überflüssig. Erspar sie dir künftig einfach.

von
Kaiser

Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Experte/in
Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

Danke. So habe ich das im Gegensatz zum Rentenbescheid des Trägers auch gesehen.
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

Du bist ein echt nervender Held! Und wenn Du es doch weißt, warum fragst Du dann noch? Macht Dich nicht gerade glaubwürdiger!

Da unterscheiden wir uns. Ich sehe es, weiß es aber noch nicht genau und frage deshalb.
Du siehst es nicht und weißt es auch nicht.
Deine Kommentare sehr mehr als überflüssig. Erspar sie dir künftig einfach.

Nur wenn Du Deine unnötigen Fragen unterlässt,

von
King

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Experte/in
Die Ausführungen von DRV und Rentenschmied sind zutreffend.
Die Zeit vom 01.08.1971 bis 31.08.1971 wird nicht als Übergangszeit angerechnet.

Danke. So habe ich das im Gegensatz zum Rentenbescheid des Trägers auch gesehen.
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

Du bist ein echt nervender Held! Und wenn Du es doch weißt, warum fragst Du dann noch? Macht Dich nicht gerade glaubwürdiger!

Da unterscheiden wir uns. Ich sehe es, weiß es aber noch nicht genau und frage deshalb.
Du siehst es nicht und weißt es auch nicht.
Deine Kommentare sehr mehr als überflüssig. Erspar sie dir künftig einfach.

Nur wenn Du Deine unnötigen Fragen unterlässt,

Kaiserlein, deine Kommasetzung ist noch unterirdischer als deine sinnfreien Sprechblasen.

von
W*lfgang

Zitiert von: Jonny
Dann warten wir mal auf den nächsten falschen Bescheid, um dem zu widerprechem!

Hallo Jonny,

wäre denn die bisher festgestellte/falsche Übergangszeit von Nachteil? *hüstel

Gruß
w.