Überprüfung unbefristete Erwerbsminderungsrente

von
Frank

Zitiert von: Babs
Zitiert von: Frank
Zitiert von: Alex
[quote=365381] Meine EMR wurde 2016 nach dreimaliger Befristung zur Rente auf Dauer. Nach 3 Jahren kam ein Schreiben zur Überprüfung, es wurde abgefragt ob eine Arbeit ausgeführt wird, ob ich KH Aufenthalte hatte und bei welchen Ärzten ich regelmäßig in Behandlung bin.

Es finden sich hier ja Zeitgenossen, die fragen zu ihrer Verlängerung nach und gestehen kleinlaut, dass sie schon ewig keinen Facharzt mehr aufgesucht haben. Ich denke, wenn die RV sieht, dass die Erkrankungen noch vorhanden sind und man regelmäßig bei den Ärzten aufschlägt, dann ist das durchaus ein Indiz für die weitere Erwerbsminderung.

Regelmäßig bei den Ärzten aufschlagen, auch wenn sich die Krankheiten deutlich verbessert haben, bekommt man trotzdem weiter die Rente?

Wenn sich Krankheiten deutlich verbessern, werden Arztbesuche obsolet. Aber ich meinte es genau umgekehrt, Ärzte nicht aufsuchen ist ein Indiz für Verbesserung. Und wer das schleifen lässt, zeigt eindeutig, dass wohl doch kein Behandlungsbedarf besteht und da kann man die RV verstehen, wenn sie dann die Erwerbsminderung in Frage stellt.

von
Anna

Ich hatte zweimal befristet 3 Jahre Rente, danach unbefristet. Ab der unbefristeten bekam ich alle 2 Jahren einen ausführlichen Fragebogen einschließlich Formularen für den Arbeitgeber zugesandt, obwohl ich nie jobben konnte. Das ging etwa 10 Jahre so, bis ich etwa 50 Jahre alt war, seitdem gabs gar keine Überprüfung mehr. War bei der Rentenversicherung Bund.

von
Alex

Zitiert von: Anna
Ich hatte zweimal befristet 3 Jahre Rente, danach unbefristet. Ab der unbefristeten bekam ich alle 2 Jahren einen ausführlichen Fragebogen einschließlich Formularen für den Arbeitgeber zugesandt, obwohl ich nie jobben konnte. Das ging etwa 10 Jahre so, bis ich etwa 50 Jahre alt war, seitdem gabs gar keine Überprüfung mehr. War bei der Rentenversicherung Bund.

Dankeschön auch Ihnen für die Antwort. Das ist echt interessant zu lesen auch dass mit den Fragebögen für einen möglichen Arbeitgeber obwohl man bei der Feststellung keinen Arbeitgeber hatte und ja auch keinen während den 2 Jahren gemeldet hatte. Auch warum erst so eine Regelmäßigkeit statt gefunden hat und dann das ganze plötzlich aufgehört hat.

von
Karo

Ich denke da gibt es kein automatismus, ich hate seit 2008 unbefristete volle Erwerbsminderungsrente. Im Jahr 2019 bekam ich eine Überprüfungsbogen, daraufhin beantragte ich die Rente für langjährige Versicherte da war ich 62 Jahre alt und die Überprüfung war vom Tisch.
Also selbst mit 62 und nach 11 Jahren Rentenbezug muss man mit einer Überprüfung rechnen , Arbeiten war ich nie in dieser Zeit konnte ich auch garnicht. Aber es kamm nach 2 Monaten noch das Schreiben das die Erwerbsminderungsrente weiter gezahlt werde. Habe dann aber 3 Monate später die beantragte Altersrente für langjährige erhalten .

DRV-BUND

von
Alex

Zitiert von: Karo
Ich denke da gibt es kein automatismus, ich hate seit 2008 unbefristete volle Erwerbsminderungsrente. Im Jahr 2019 bekam ich eine Überprüfungsbogen, daraufhin beantragte ich die Rente für langjährige Versicherte da war ich 62 Jahre alt und die Überprüfung war vom Tisch.
Also selbst mit 62 und nach 11 Jahren Rentenbezug muss man mit einer Überprüfung rechnen , Arbeiten war ich nie in dieser Zeit konnte ich auch garnicht. Aber es kamm nach 2 Monaten noch das Schreiben das die Erwerbsminderungsrente weiter gezahlt werde. Habe dann aber 3 Monate später die beantragte Altersrente für langjährige erhalten .

DRV-BUND

Dankeschön auch für Ihre ausführliche Antwort.

Kann das Expertenteam, dies alles auch aus seinen Erfahrungen bestätigen,
dass dies wirklich von Träger zu Träger (Bund/Regionalvertretung/Knappschaft etc..) unterschiedlich ist und selbst bei ein und demselben Träger es unterschiedlich ist ob jetzt jemand einmal, regelmäßig oder überhaupt nicht geprüft wird?

Alles unter der Voraussetzung, dass eben keine Arbeitsaufnahme oder etwas anders vom Versicherten gemeldet wurde.

Also dass es auch ohne Gründe zu Überprüfung kommen kann, dies aber unterschiedlich ist und man kein richtiges Muster daran erkennen kann?

von
Ach ja

Zitiert von: Alex
Zitiert von: Karo
Ich denke da gibt es kein automatismus, ich hate seit 2008 unbefristete volle Erwerbsminderungsrente. Im Jahr 2019 bekam ich eine Überprüfungsbogen, daraufhin beantragte ich die Rente für langjährige Versicherte da war ich 62 Jahre alt und die Überprüfung war vom Tisch.
Also selbst mit 62 und nach 11 Jahren Rentenbezug muss man mit einer Überprüfung rechnen , Arbeiten war ich nie in dieser Zeit konnte ich auch garnicht. Aber es kamm nach 2 Monaten noch das Schreiben das die Erwerbsminderungsrente weiter gezahlt werde. Habe dann aber 3 Monate später die beantragte Altersrente für langjährige erhalten .

DRV-BUND

Dankeschön auch für Ihre ausführliche Antwort.

Kann das Expertenteam, dies alles auch aus seinen Erfahrungen bestätigen,
dass dies wirklich von Träger zu Träger (Bund/Regionalvertretung/Knappschaft etc..) unterschiedlich ist und selbst bei ein und demselben Träger es unterschiedlich ist ob jetzt jemand einmal, regelmäßig oder überhaupt nicht geprüft wird?

Alles unter der Voraussetzung, dass eben keine Arbeitsaufnahme oder etwas anders vom Versicherten gemeldet wurde.

Also dass es auch ohne Gründe zu Überprüfung kommen kann, dies aber unterschiedlich ist und man kein richtiges Muster daran erkennen kann?

Sie werden auch vom Experten keine Antwort in der Richtung erhalten, dass eine Überprüfung nur in bestimmten Fällen erfolgt.
Mit dieser Unsicherheit müssen Sie leben.

von
Alex

Zitiert von: Ach ja

Sie werden auch vom Experten keine Antwort in der Richtung erhalten, dass eine Überprüfung nur in bestimmten Fällen erfolgt.
Mit dieser Unsicherheit müssen Sie leben.

Es geht hier ja nicht um irgendwelche "Unsicherheiten" oder dass man Bedenken oder Ängste vor einer möglichen Überprüfung hat.

Mich würde nur interessieren ob die Experten hier aus Ihrer jahrelangen Erfahrungen irgendwelche Systeme, Anhaltspunkte etc (z.B. Alter etc...) erkennen konnten wann (ohne Meldungen vom Versicherten oder Zweifel des Trägers) in diesen Fällen ohne Vorlage ersichtlicher Gründe eine Überprüfung stattfand.

von
Ach ja

Zitiert von: Alex
Zitiert von: Ach ja

Sie werden auch vom Experten keine Antwort in der Richtung erhalten, dass eine Überprüfung nur in bestimmten Fällen erfolgt.
Mit dieser Unsicherheit müssen Sie leben.

Es geht hier ja nicht um irgendwelche "Unsicherheiten" oder dass man Bedenken oder Ängste vor einer möglichen Überprüfung hat.

Mich würde nur interessieren ob die Experten hier aus Ihrer jahrelangen Erfahrungen irgendwelche Systeme, Anhaltspunkte etc (z.B. Alter etc...) erkennen konnten wann (ohne Meldungen vom Versicherten oder Zweifel des Trägers) in diesen Fällen ohne Vorlage ersichtlicher Gründe eine Überprüfung stattfand.

Hier wurde doch schon eine Expertenantwort gegeben. Mehr können Sie nicht erwarten. Es bleibt bei der individuellen Entscheidung. Erfahrungswerte helfen da rein gar nichts. Sorry, Sie wollen eine beruhigende Antwort, die Ihnen hier auch kein Experte geben kann.

von
Alex

Zitiert von: Ach ja

Hier wurde doch schon eine Expertenantwort gegeben. Mehr können Sie nicht erwarten. Es bleibt bei der individuellen Entscheidung. Erfahrungswerte helfen da rein gar nichts. Sorry, Sie wollen eine beruhigende Antwort, die Ihnen hier auch kein Experte geben kann.

Also auf meine spezielle Frage habe ich von den Experten also ich meine den Vertretern der Rentenversicherung die hier mitschreiben noch keine Antwort erhalten.

Aber wenn es nichts zum antworten gibt aus deren Erfahrungsbereiche und man hier einfach keine Aussage treffen kann weil alles so derart unterschiedlich und ohne Automatismus, dann ist es auch ok. Ich brauche keine beruhigende Antwort ich wollte nur eine nachvollziehbare Antwort.

von
Wanda

Zitiert von: Ach ja
[quote=365513][quote=365491]
Mit dieser Unsicherheit müssen Sie leben.
Soziale Sicherheit, wie einst bei den EU-Renten, Fehlanzeige. Is wie im Kriech, keiner soll hungern, ohne zu frieren.

von
Ach ja

Zitiert von: Alex
Zitiert von: Ach ja

Hier wurde doch schon eine Expertenantwort gegeben. Mehr können Sie nicht erwarten. Es bleibt bei der individuellen Entscheidung. Erfahrungswerte helfen da rein gar nichts. Sorry, Sie wollen eine beruhigende Antwort, die Ihnen hier auch kein Experte geben kann.

Also auf meine spezielle Frage habe ich von den Experten also ich meine den Vertretern der Rentenversicherung die hier mitschreiben noch keine Antwort erhalten.

Aber wenn es nichts zum antworten gibt aus deren Erfahrungsbereiche und man hier einfach keine Aussage treffen kann weil alles so derart unterschiedlich und ohne Automatismus, dann ist es auch ok. Ich brauche keine beruhigende Antwort ich wollte nur eine nachvollziehbare Antwort.

Selbstverständlich hat der Experte Ihre Frage beantwortet, auch wenn Sie die nicht verstehen wollen. Damit müssen Sie dann eben zurecht kommen.
Sie sind nicht die erste, die hier nicht Ihre Wunschantwort erhält und daher penetrant weiter fragt. Wenn es Ihnen Spaß macht. Helfen wird es Ihnen nicht.

von
Alex

Zitiert von: Ach ja

Selbstverständlich hat der Experte Ihre Frage beantwortet, auch wenn Sie die nicht verstehen wollen. Damit müssen Sie dann eben zurecht kommen.
Sie sind nicht die erste, die hier nicht Ihre Wunschantwort erhält und daher penetrant weiter fragt. Wenn es Ihnen Spaß macht. Helfen wird es Ihnen nicht.

Mal wieder so ein ganz gescheiter Wichtigtuer.

Aber wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil.

Am 05.05. hat der User Thomas diesen Beitrag eröffnet.

Am 06.05. wurde ihm vom Expertenteam eine Antwort gegeben.

Meine Frage wurde am 08.05.gestellt und auf diese habe ich keine Antwort erhalten.

Aber damit kann ich auch leben. Sie aber scheinbar nicht mit Ihrer "Wichtigtuerei"

Und nein ich werde nicht wieder auf eine mögliche "wichtige" Antwort von Ihnen antworten. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

von
Siehe hier

Zitiert von: Alex
Zitiert von: Ach ja

Hier wurde doch schon eine Expertenantwort gegeben. Mehr können Sie nicht erwarten. Es bleibt bei der individuellen Entscheidung. Erfahrungswerte helfen da rein gar nichts. Sorry, Sie wollen eine beruhigende Antwort, die Ihnen hier auch kein Experte geben kann.

Also auf meine spezielle Frage habe ich von den Experten also ich meine den Vertretern der Rentenversicherung die hier mitschreiben noch keine Antwort erhalten.

Aber wenn es nichts zum antworten gibt aus deren Erfahrungsbereiche und man hier einfach keine Aussage treffen kann weil alles so derart unterschiedlich und ohne Automatismus, dann ist es auch ok. Ich brauche keine beruhigende Antwort ich wollte nur eine nachvollziehbare Antwort.

Hallo Alex,
sofern Sie auf Ihre 'spezielle' Frage 'explizit' eine @Experten-Antwort erhalten möchten, müssen Sie einen eigenen Beitrag erstellen.
Insbesondere dann, wenn auch Ihre 'ähnliche' Frage bereits mit der Antwort des @Experten beantwortet wurde.
Ob ein Experte schon geantwortet hat, ist an der Krone an dem Icon links neben der Frage zu erkennen. Wenn dies also 'erledigt' ist, antworten die Experten meist in dem gleichen Beitrag nicht mehr, da sie sich nicht an weiteren Diskussionen beteiligen.

Aber auch wenn Sie meinen, selbst nie eine Information erhalten zu haben, dass eine EM-Rente überprüft werden kann, auch wenn keinerlei 'Hinweise' vorliegen, kann es auch Ihnen durchaus passieren, dass von Ihnen Angaben im Rahmen einer Überprüfung angefordert werden. Dabei müssen Sie allerdings nicht befürchten, dass plötzlich jemand bei Ihnen an der Gartenpforte steht und Sie beim Umgraben des Goldfischteiches beobachtet (denn das dürfen Sie trotz EM-Rente) und Ihnen daraufhin Ihre EM-Rente streicht, sondern - wie auch aus den anderen Antworten hervorgeht - handelt es sich zunächst um schriftliches Nachfragen 'ob sich etwas geändert hat'.

Wenn Ihnen also eine EM-Rente bewilligt wurde, auch unbefristet, kann dies jederzeit bis zum Beginn der Regelaltersrente (oder einer anderen, vorgezogenen, Altersrente) überprüft werden.

von
Alex

Zitiert von: Siehe hier

Hallo Alex,
sofern Sie auf Ihre 'spezielle' Frage 'explizit' eine @Experten-Antwort erhalten möchten, müssen Sie einen eigenen Beitrag erstellen.
Insbesondere dann, wenn auch Ihre 'ähnliche' Frage bereits mit der Antwort des @Experten beantwortet wurde.
Ob ein Experte schon geantwortet hat, ist an der Krone an dem Icon links neben der Frage zu erkennen. Wenn dies also 'erledigt' ist, antworten die Experten meist in dem gleichen Beitrag nicht mehr, da sie sich nicht an weiteren Diskussionen beteiligen.

Aber auch wenn Sie meinen, selbst nie eine Information erhalten zu haben, dass eine EM-Rente überprüft werden kann, auch wenn keinerlei 'Hinweise' vorliegen, kann es auch Ihnen durchaus passieren, dass von Ihnen Angaben im Rahmen einer Überprüfung angefordert werden. Dabei müssen Sie allerdings nicht befürchten, dass plötzlich jemand bei Ihnen an der Gartenpforte steht und Sie beim Umgraben des Goldfischteiches beobachtet (denn das dürfen Sie trotz EM-Rente) und Ihnen daraufhin Ihre EM-Rente streicht, sondern - wie auch aus den anderen Antworten hervorgeht - handelt es sich zunächst um schriftliches Nachfragen 'ob sich etwas geändert hat'.

Wenn Ihnen also eine EM-Rente bewilligt wurde, auch unbefristet, kann dies jederzeit bis zum Beginn der Regelaltersrente (oder einer anderen, vorgezogenen, Altersrente) überprüft werden.

Dankeschön für Ihre ausführliche Antwort. Ich wusste nicht wenn das Expertenteam schon jemanden geantwortet hat, dass es dann keine Antworten von denen mehr gibt. Wollte mich mit meiner Frage nur an das Thema dranhängen und nicht extra noch mal ein ähnlich gelagertes Thema aufmachen. Es ging mir mit meiner Frage auch um keinerlei Ängste oder Bedenken oder ähnliches. Ich wollte es nur von der Sache her verstehen. Weil manches an der Vorgehensweise für mich keinen Sinn macht zumal auch noch so unterschiedlich gehandhabt wird.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.