Überstunden

von
tvöd1

Guten Morgen,

ich bin seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst, immer an der gleichen Stelle, tätig. Seit paar Jahren beziehe ich eine teilweise Erwerbsminderungsrente. Momentan arbeite ich 23 Stunden. Vom erlaubten Zuverdienst her, ließe sich das aber gut auf 25 Stunden erhöhen.

Es fallen über das Jahr verteilt immer wieder Überstunden an, sodass ich eine Erhöhung der Abeitszeit einer Sonderzahlung auf Antrag vorziehen würde.

Ich weiß, dass es hier ein Rentenforum ist, aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben. Meine Vorgesetzte besteht auf Überstungenvergütung, aber das ist mir zu aufwendig, und bei unserer Buchhaltung bin ich mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob das dann richtig berechnet wird.

Die Frage ist: Kann ich auf Erhöhung der regulären Arbeitszeit bestehen oder kann mit der AG verpflichten, das über Überstunden laufen zu lassen, d.h. die Auszahlung zu beantragen?

von
Klugpuper

Da Ihre Frage eher arbeitsrechtlicher Natur zu sein scheint, würde ich den Kontakt mit der Arbeitnehmervertretung empfehlen.

von
tvöd1

Danke für den Hinweis, erfahrungsgemäss bekommt man da ja auch nicht immer schnell und richtige Informationen, deshalb der Versuch, hier was zu erfahren!

von
SuchenundFragen

Haben Sie schon mal mit dem Personalrat Kontakt aufgenommen? Die sollten Ihnen kompetent Auskunft geben können und Ihnen auch helfen.

von
tvöd1

Bzw. man könnte es ja umformulieren: ob mehr als 2 Sonderzahlungen pro Jahr möglich sind, wenn aufs Jahr verteilt die Zuverdienstgrenze eingehalten wird!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo tvöd1,

hinsichtlich der arbeitsrechtlichen Frage kann ich Ihnen keine Auskunft geben.
Was die Überschreitensmöglichkeiten anbetrifft, ändert sich ab dem 01.07.2017 die Rechtslage (Stichwort "Flexirente"). Statt der zweimaligen Überschreitensmöglichkeit gibt es dann eine jährliche Betrachtungsweise.

Für einen ersten Überblick empfehle ich Ihnen die folgende Broschüre:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/flexirente_das_ist_neu_fuer_sie.pdf?__blob=publicationFile&v=15
Um die für Sie sinnvollste Variante unter Berücksichtigung von ggf. schwankenden Überstundenentgelten zu wählen, sollten Sie sich aber die Zeit für eine ausführliche Beratung vor Ort in einer Auskunfts- und Beratungsstelle nehmen.