Übertragung des Riester-Vertrages bei Tod eines Ehegatten

von
Manfred

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau und ich besitzen jeweils einen eigenen Riester-Vertrag beim gleichen Anbieter. Nach dem EStG besteht m. E. die Möglichkeit, bei Tod eines Ehegatten in der Ansparphase den Vertrag auf den anderen Ehegatte unschädlich zu übertragen. Gilt diese unschädliche Übertragungsmöglichkeit bei Tod eines Ehegatten auch dann, wenn sich beide Verträge bereits in der Leistungsphase befinden? Vielen Dank.

Gruß
Manfred

von
Riester

Lesen Sie hier:
https://www.riesterrente-heute.de/im-todesfall/

Übrigens: leicht selber zu googeln!

Experten-Antwort

Hallo, Manfred,

der von „Riester“ angegebene Link dürfte Ihre Frage abschließend beantwortet haben. Sollten Sie dennoch eine weitere Frage haben…. wir beantworten diese Frage gerne!