Übungsleiterpauschale

von
Sabine

Hallo,
ich bekomme seit 2013 eine zeitlich befristete Erwerbsminderungsrente und habe seit ca 2 Jahren einen 450 Euro Job.In diesem Job arbeite ich pro Woche 5 h.
Nun habe ich ein Angebot bekommen, in dem ich alle 2 Wochen für 2 h eine Gruppe leiten könnte.
Dies bedeutet, dass ich über die 450,- Euro pro Monat komme.
Das neue Angebot habe ich von einem Verein angeboten bekommen und kann als Übungsleiterpauschale abgerechnet werden.
Darf ich das Angebot annehmen? Oder darf ich, da ich die 450 pro Monat schon voll ausgeschöpft habe, keine Übungsleiterpauschale mehr beziehen.
Hoffe auf einen positive Antwort

von
DRV

Sofern die Übungsleiterpauschale steuerfrei ist, wird Sie nicht als Hinzuverdienst angerechnet.
Ob die zusätzliche Tätigkeit medizinisch Einfluss auf die gewährte Erwerbsminderungsrente hat, sollten Sie vorab durch den Rententräger abklären lassen. Sie müssen jede Beschäftigungsaufnahme melden.

von
Schnorsch

Zitiert von: Sabine
Hallo,
ich bekomme seit 2013 eine zeitlich befristete Erwerbsminderungsrente und habe seit ca 2 Jahren einen 450 Euro Job.In diesem Job arbeite ich pro Woche 5 h.
Nun habe ich ein Angebot bekommen, in dem ich alle 2 Wochen für 2 h eine Gruppe leiten könnte.
Dies bedeutet, dass ich über die 450,- Euro pro Monat komme.
Das neue Angebot habe ich von einem Verein angeboten bekommen und kann als Übungsleiterpauschale abgerechnet werden.
Darf ich das Angebot annehmen? Oder darf ich, da ich die 450 pro Monat schon voll ausgeschöpft habe, keine Übungsleiterpauschale mehr beziehen.
Hoffe auf einen positive Antwort

Na noch schnell ne Marie schwarz machen wa? so lob ich mir das und schön nebenbei Rente.

von
Naomi

Zitiert von: Schnorsch
Zitiert von: Sabine
Hallo,
ich bekomme seit 2013 eine zeitlich befristete Erwerbsminderungsrente und habe seit ca 2 Jahren einen 450 Euro Job.In diesem Job arbeite ich pro Woche 5 h.
Nun habe ich ein Angebot bekommen, in dem ich alle 2 Wochen für 2 h eine Gruppe leiten könnte.
Dies bedeutet, dass ich über die 450,- Euro pro Monat komme.
Das neue Angebot habe ich von einem Verein angeboten bekommen und kann als Übungsleiterpauschale abgerechnet werden.
Darf ich das Angebot annehmen? Oder darf ich, da ich die 450 pro Monat schon voll ausgeschöpft habe, keine Übungsleiterpauschale mehr beziehen.
Hoffe auf einen positive Antwort

Na noch schnell ne Marie schwarz machen wa? so lob ich mir das und schön nebenbei Rente.

Neid ist schon was schlimmes....

von
Kaiser

Hoffentlich frisst Dich Dein Neid auf kleiner Schnorsch!

Experten-Antwort

Hallo Sabine,

die Übungsleiterpauschale ist kein Hinzuverdienst, soweit sie steuerfrei ist. Die Frage der Steuerfreiheit können Sie im Vorfeld über den Verein bzw. das Finanzamt klären.

Sie müssen die Aufnahme einer Tätigkeit als Übungsleiterin aber auf jeden Fall Ihrem Rentenversicherungsträger mitteilen. Die Mitteilung kann dazu führen, dass nochmals geprüft wird, ob bei Ihnen weiterhin Erwerbsminderung vorliegt.