Umgehung der Anrechnung Unfallrente durch Auszahlung?

von
Klaus J.

Hallo zusammen!

Ich beziehe ein Unfallrente mit 70%MdE.
Ein Berater hat mich darauf darauf hingewiesen, dass durch eine mögliche Auszahlung der Unfallrente zu geeignetem Zeitpunkt die Anrechnung dieses Anteils auf meine Altersrente bei Renteneintritt vermieden werden kann.
Meine BG bietet eine 50%ige Auszahlung für 10 Jahre an.
Ich kann bei eigener Recherche den Tipp nicht nachvollziehen. Ein Blick in das entsprechende Gesetz hat mir auch keine Möglichkeit aufgezeigt.

Habe ich mir hier falsche Hoffnungen gemacht oder übersehe ich eine Möglichkeit?

Vielen Dank im Voraus

Klaus

von
W*lfgang

Zitiert von: Klaus J.
Ein Berater hat mich darauf darauf hingewiesen, dass durch eine mögliche Auszahlung der Unfallrente zu geeignetem Zeitpunkt die Anrechnung dieses Anteils auf meine Altersrente bei Renteneintritt vermieden werden kann.
Klaus J.,

sehr spezielle Frage/Antwort hier:

http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_93R6.1.2

Daraus werden Sie sicher nicht schlauer werden, daher ist eine konkrete Frage an Ihre DRV erforderlich, um Ihren speziellen Fall aufzudröseln.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

In § 93 Abs. 4 S.1 SGB VI steht, dass die Abfindung für den Zeitraum, für den sie bestimmt ist, an die Stelle der (Unfall-) Rente tritt. Daher sollte der Hinweis Ihres Beraters so korrekt gewesen sein. Dem Hinweis auf den von W*lfgang zitierten LINK stimmen wir zu.