Untersuchung bei der Rentenversichung

von
Aurelia35

Hallo Zusammen,
ich habe eine Frage und zwar, ich bin seit 9 Jahren harz4 und da ich unter Morbus Osler leide und unter einer schwer einstellbaren Diabetes, will das JObcenter mich nun ausmustern und in die Sozalhilfe bringen. Jetzt habe ich einen Termin bei der Rentenversicherung zur Untersuchung, ich weiß aber nicht was da auf mich zu kommt und das Wort Untersuchung macht mir mächtg Angst. Was passiert da und wie lange dauert das ganze?

vielen Dank für ihre Hilfe

von
Fortitude one

Hallo Aurelia35,

im Grunde genommen müssen Sie keine Angst haben. Lassen Sie einfach das Wort Untersuchung weg und sehen die Einladung bei der RV als ein Gesprächstermin. Was genau da auf Sie kommt kann ich Ihnen leider auch nicht sagen. Geben Sie sich ganz normal und schildern im Detail welche Erkrankungen, Beschwerden Sie im täglichen Leben haben. Um Ihre Angst zu lindern, würde ich eine nahestehende Begleitperson zu diesem Termin mitnehmen. Sie werden sehen es wird alles gut werden.

Beste Grüße, viel Glück und bestmögliche Gesundheit.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Aurelia35,

der Gutachter wird Sie sicher genau zu Ihren Beschwerden und zu Ihren Lebensumständen befragen. Ansonsten stützt sich ein Gutachter regelmäßig auf bereits vorliegende Befunde anderer Ärzte. Welche körperlichen Untersuchungen direkt vor Ort erforderlich sein werden, kann man nicht pauschal sagen - das hängt ja sehr von Ihrem Krankheitsbild ab. Blutdruck messen, Herz abhören etc. gehört vermutlich dazu, aber mit einer Röntgenuntersuchung müssen Sie nicht rechnen.
Bitte machen Sie sich nicht zu viele Gedanken und beantworten Sie einfach die Fragen des Gutachters. Die Empfehlung von Fortitude one, eine vertraute Begleitperson mitzunehmen, finde ich gut.

von
Aurelia35

Danke für die Nachricht, jetzt bin etwas erleichtert. Es ist so ich habe eine Gefäßerkranung, die Nasenbluten verursacht Morbus Osler, die ist auch Amtsärztlich bescheinigt. Und ich leide an einer schwer einstellbaren Diabetes. Und beide Krankheiten verschlimmern sich durch stress und Aufregung.Seit ich den Brief erhalten habe das ich da hin muss, ist mein Zucker der gerade wieder mal gut war, wieder in die Höhe geschossen. Und meine Nase macht mir Probleme. Stress und Aufregung ist wirklich nicht gut für mich.

von
KSC

Guten Abend,

rein objektiv gesehen gibt es doch gar keinen Grund zur Sorge.

Wenn der Gutachter Sie für erwerbsgemindert einschätzt erhalten Sie künftig Grundsicherung oder ergänzende Sozialhilfe vom LRA / Sozialamt und Sie brauchen sich nicht mehr mit dem JC wegen möglicher Arbeit "Rumplagen".

Wenn der Sie als erwerbsfähig einschätzt geht es weiter wie bisher, Sie bekommen Ihr ALG II weiter.

Wo ist denn das Problem das Sie sehen - an der Höhe der staatlichen Leistung wird sich kaum etwas ändern und ob Sie - wie in den vergangenen 9 Jahre Hartz4 bekommen oder anders genanntes Sozialgeld spielt doch "eigentlich keine Rolle", oder?

Es kann Ihnen also ziemlich egal sein was rauskommt........

von
Aurelia35

Ich habe Angst vor der Untersuchung weil ich seit dem Tod meiner mama das vertrauen zu Ärzten verloren habe. Für mich ist der Gang zum Arzt jedes mal die Hölle. Die Untersuchung bei amtsarzt kenne ich ja schon, das war nicht schlimm. Die hat Blutdruck gemessen, gewogen, und gemessen mehr nicht. Aber ich weiß eben nicht was die dort mit mir machen.

von
Aurelia35

Ich habe durch zufall, einen Bericht gelesen in dem Stand das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss, ist das wirklich so?

von
Aurelia35

Ich habe durch zufall, einen Bericht gelesen in dem Stand das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss, ist das wirklich so?

von
Aurelia35

Ich habe durch zufall, einen Bericht gelesen in dem Stand das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss, ist das wirklich so?

von
Aurelia35

Ich habe durch zufall, einen Bericht gelesen in dem Stand das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss, ist das wirklich so?

von
H.Fonda

Zitiert von: Aurelia35
Ich habe durch zufall, einen Bericht gelesen in dem Stand das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss, ist das wirklich so?

Ich höre immer nur "Durch Zufall habe ich gelesen". Lassen es bitte sein. Ja um Gottes willen, Sie müssen sich bis zur Unterwäsche ausziehen. Okay. Denken Sie positiv. Es wird bestimmt alles gut werden.

Herzliche Grüße

von
Orbus Mosler

Hi, ich hab auch HHT.
Falls du es noch nicht kennen solltest: http://forum.morbusosler.info kannst du dich mit anderen betroffenen austauschen!

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Aurelia35

Danke da bin ich schon angemeldet

von
Genervter

Zitiert von: Aurelia35
Danke da bin ich schon angemeldet

Danke! 6 gleiche Antworten sind ausreichend.

von
Aurelia35

Tut mir leid ich weiß nicht warum der es 6 mal gepostet hat sorry. Morgen ist es soweit, der Termin rückt näher u d näher. Im Moment würde ich mich gerne verkriechen. Ich mag solche Termine einfach nicht, mir wird schon schlecht wenn daran denke. Alleine der Gedanke das mich der Arzt mich da anfasst ekelt mich an. Hoffentlich dauert der Termin nicht so lange, mich nervt einfach jedem hans und jedem Franz meine Krankheit erklären zu müssen. Laut Brief soll ich normal frühstücken und meine Medikamente nehmen. Damit kann ich jetzt was anfangen. Also wird zum Glück kein blutabenommen. Dafür muss man ja nüchtern sein. Gut hätte ich nicht gemacht saß darf nur der Hausarzt bei mir.

Was bedeutet für eine rasche Beurteilung brauchen sie noch alle andere Unterlagen. Also ich war schon beim amtsarzt des Jobcenter und ich bi seit 3 Jahren von denen krankgeschrieben