Urlaubsabgeltung - beitragsrechtliche Beurteilung 2017 - 2019

von
Elfriede

Meine Frage gilt der beitragsrechtlichen Beurteilung
der Urlaubsabgeltung.

Kündigung erfolgte zum 31.07.2017

Wegen Krankheit wurde von Febr. 2016 Krankengeld bis Aug.2017 gezahlt (ausgesteuert)

Dann ab Aug. 2017 Arbeitslosengeld bis April 2018
Ab Mai 2018 in die Rente mit "63 Jahren".

Die Urlaubsabgeltung von 2016 + 2017 wird erst jetzt im Februar 2019 ausgezahlt.
(Nach Gerichtsurteil)

Ist diese Auszahlung beitragspflichtig?

Vielen Dank für die kommende Antwort

Experten-Antwort

Hallo Elfriede,
Urlaubsabgeltungen sind einmalig gezahltes Arbeitsentgelt und unterliegen grundsätzlich der Beitragspflicht. Einmalig gezahltes Arbeitsentgelt, das erst nach beendetem Beschäftigungsverhältnis gezahlt wird, ist dem letzten Entgeltabrechnungszeitraum im laufenden Kalenderjahr -also 2019- zuzuordnen. Ihre Urlaubsabgeltung wäre demnach beitragspflichtig, wenn im Kalenderjahr 2019 laufendes Entgelt beim Arbeitgeber erzielt wurde. Dies ist bei Ihnen nicht der Fall. Damit unterliegt die Urlaubsabgeltung nicht der Beitragspflicht.