Urlaubserstattung Sozialversicherungspflichtig?

von
Herbert Zetz

Guten Tag !

Ich befinde mich seit 2005 in einer befristeten Erwerbsminderungsrente und werde am 28.2.17. in die Regelaltersrente wechseln. Mein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst ruhte während dieser Zeit. Mein Arbeitgeber hat mir mitgeteilt, dass ich Anspruch auf die Abgeltung von 54 Urlaubstagen habe welche mir ausgezahlt werden sollen. Da meine Rente niedrig ist ergibt sich daraus keine Steuerpflicht, aber wie schaut es denn mit Kranken und Pflegeversicherung aus. Arbeitmässige Zuordnungszeiten habe ich seit Jahren keine mehr.

Vielen Dank!

von
Ich bin es leid!

Dies ist ein Rentenforum!
Ihre Frage sollten Sie Ihrer Krankenkasse oder in einem Krankenkassenforum stellen.

von
Silvia

Hallo Herr Zetz

Lassen Sie sich vom Arbeitgeber bitte genau erklären, wie sich die 54 Urlaubstage zusammensetzen.

Ihr bestehender Urlaubsabgeltungsanspruch, aus dem ruhenden Arbeitsverhältnis heraus, sollte sich aus dem komplett anrechenbarem Jahresurlaub 2015 und 2016 sowie ggf. dem zusätzlich zustehendem Schwerbehinderten-Zusatzurlaubsanspruch zusammensetzen.

Der Jahresurlaubsanspruch aus 2015 würde erst zum 31.3.2017 verjähren.
Der Jahresurlaubsanspruch aus 2016 würde erst zum 31.3.2018 verjähren.

Die Verjährungsfrist greift erst 15 Monate nach dem Urlaubsanspruchsjahr!

Ich habe mir meinen korrekten Urlaubsabgeltungsanspruch übers Arbeitsgericht erstreiten müssen,
Traurig aber wahr, dass meine Dienststelle im öffentlichen Dienst, dem ich über 27 zugehörig war, sich damals nicht gesetzkonform verhalten wollte und es zum Rechtsstreit kommen musste.

Für das korrekte Abführen der daraus entstehenden Sozialabgaben sind sie selber in der Pflicht, sofern Ihr Arbeitgeber den Bruttobetrag an Sie auszahlt!

Gruß Silvia

von
Herbert Zetz

Hallo Silvia!
Richtig 2015 und 2016 mit jeweils 20 gesetzlichen Urlaubstagen + 5 Tage wegen meiner Schwerbehinderung. 2017 sind es dann noch 4 Tage dazu. Leider gibt das Internet auch widersprüchliches her, so dass ich etwas verunsichert bin. Von "rentenschädlich " bis weis Gott was ist zu lesen. Ich hatte keine Ahnung , dass mir Urlaub auch dann zusteht wenn ich in EU-rente bin. Zum Glück wurde ich von meiner Arbeitstelle in Kenntnis gesetzt sonst hätte ich es verpasst einen Antrag auf diese Abgeltung zu stellen.

Grüße HerbertZ.

Experten-Antwort

Hallo, Herbert,

entschuldigen Sie, dass wir uns zur gestellten Frage nicht äußern. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung bei der Krankenkasse, Ihrer Personalstelle des Arbeitgebers oder einem Fachanwalt für Arbeitsrecht und verweisen auf den Beitrag „Erläuterungen zum Forum“.