VBL Klassik

von
Eleonore

Guten Tag,

ich habe eine Frage bzgl. der VBL Klassik und weiß nicht genau an wen ich mich richten kann/darf. Und zwar habe ich als technische Angestellte im öffentlichen Dienst für ca 30 Monate monatlich eingezahlt. Habe jetzt aber meinen Vertrag gewechselt - da ich ein Doktorat angefangen habe. Automatisch bin ich jetzt noch bei der VBL Klassik gemeldet und habe noch einen Monat die Möglichkeit zu kündigen - allerdings.. hier meine Frage - verliere ich dann meinen Anspruch von meinen bereits gezahlten Beiträgen? Selbst wenn ich mein Doktorat über die Beiträge zahle, komme ich nicht über die 5 Jahre - es werden vermutlich genau 58 Monate in total. Im schlimmsten Fall bekomme ich genau die 60 Monate nicht voll und mein ganzer Anrpuch verfällt? Ich gehe eher davon aus, danach nicht mehr im öffentlichen Dienst angestellt zu werden.

Kann mir jemand mehr Auskunft geben?
Vielen Dank

von
=//=

Wenden Sie sich bezüglich Ihrer Fragen bitte direkt an die VBL - auch per E-Mail möglich.

von Experte/in Experten-Antwort

Der Antwort von = // = wird zugestimmt.

von
W*lfgang

Zitiert von: Eleonore
Kann mir jemand mehr Auskunft geben?
Eleonore:

VBL, Leistungsansprüche:

https://www.vbl.de/de/versicherte/pflichtversicherung/vblklassik/leistungen/

Kontakt:

https://www.vbl.de/de/schnelleinstieg_menue/kontakt/

Beitragerstattung für beitragsfrei Versicherte, sofern die Wartezeit nicht erfüllt ist: § 44 der VLB-Satzung:

https://www.vbl.de/de/die_vbl/auf_einen_blick/satzung/

Tipp: Lassen Sie die paar Beiträge zunächst unangetastet - man/frau weiß nie, welche Zusatzversorgungen sich da später noch mal ergeben könnten.

Gruß
w.