Verlängerung der ambulanten Reha

von
Thorsten

Stimmt es das der Klinikarzt alleine über die Länge der ambulanten Reha entscheidet? Der Patient hat kein Mitspracherecht?
Mehr und mehr erscheint es mir, das man mit dem Rehaantrag auch seine Grundrechte, wie z.B. das Recht auf freie Arztwahl abgegeben hat.
Die in Deutschland praktizierte Schweigepflicht verkommt zur Farce.
Ist Mitwirkungspflicht gleich zusetzen mit bedingungslosem Gehorsam?

Experten-Antwort

Es erschließt sich mir nicht was genau Sie meinen. Was für eine Problematik sprechen Sie gezielt an?

Wer sonst als Ärzte soll über die Dauer von Rehabilitationsleistungen entscheiden?

Sollte der Patient mit einer angebotenen Verlängerung nicht einverstanden sein, zwingt ihn keiner die Verlängerung anzunehmen.

von
Thorsten

Zitiert von:

Es erschließt sich mir nicht was genau Sie meinen. Was für eine Problematik sprechen Sie gezielt an?
Die Problematik ist das man das Gefühl hat, völlig Fremden, manchmal unsympatischen Leuten ausgeliefert zu sein. Fällt das unter Mitwirkungspflicht?
Oder auch die Schweigepflichtentbindungen die man unterschreiben muß(!). Unterschreib oder Du bekommst kein Geld!

Mitwirkungspflicht=Bedingungsloser Gehorsam?

Wo wird den differenziert? Hat diese allgegenwärtige, überall spürbare Mitwirkungspflicht auch Grenzen?

von
???

Es wäre hilfreich, wenn Sie die konkreten Probleme schildern würden. Dann könnte man Ihnen auch Lösungsvorschläge anbieten. Bisher bleiben Sie in Ihren Aussagen sehr vage.
Wer hat Ihnen denn nun gedroht, kein Geld zu zahlen? Welchen Antrag hatten Sie denn gestellt? Und warum braucht es aus Ihrer Sicht diese Schweigepflichtsentbindung nicht?

von
KSC

Wenn Sie den Ärzten in der Reha Klinik nicht vertrauen (sich Ihnen nicht ausliefern wollen) bleibt nur eines: Sie beantragen keine Reha! Dann müssen Sie auch zu keinem Arzt, den Sie nicht wollen und müssen auch keine Schweigepflichtentbindung ausfüllen.

Oder Sie errichten selbst eine Klinik für Ihre Krankheit, stellen nur Ärzte Ihres Vertrauens ein, schließen mit der DRV Belegungsverträge und dann beantragen Sie die Reha in genau dieser Klinik - dann ist alles gut!

Und in Ihrer Klinik regeln Sie dann, dass nur das zählt was die Patienten wünschen, selbst dann wenn es gegen jede ärztliche Vernunft ist.

Das führt im Ergebnis dazu dass es für jeden "Individualisten (andere würden sagen Spinner)" eine eigene Spezialklinik gibt.