Verlängerung der Em Rente

von
Zerberus

Hallo, meine EM Rente wurde damals nach ziemlich genau 6 Monaten bewilligt, also vom Antrag bis zum Eintreffen des Bescheids. Ich musste nur zu einer Gutachterin und nicht auf Reha oder so.

Nun läuft meine EM Rente in 6 Monaten aus und mein Arzt sagte mir, ich solle einfach die Verlängerung beantragen, da wegen den Coronamaßnahmen eh alles noch verzögert sei und er von der DRV schon angeschrieben werden würde.

Ich habe keine neuen ärztliche Unterlagen, wie auch hat sich ja nichts geändert in der Zeit. Kann ich einfach jetzt schon die Verlängerung beantragen oder soll ich auf eine Aufforderung durch die Rentenversicherung warten?

von
Rieke

Verlängerung muss selbst beantragt werden.

von
Uwe

Ärztliche Unterlagen brauchst du auf jeden Fall.
Woher soll die DRV sonst wissen, dass sich nichts geändert hat an deinem Krankheitsbild?
Also einmal vorher deinen Facharzt aufsuchen, aktuellen Arzbericht beilegen und dann erst abschicken

von
santander

Verlängerung beantragen. Behandelnde Ärzte angeben. Die RV holt sich dann die benötigten Informationen.

von
Ben

Zitiert von: santander
Verlängerung beantragen. Behandelnde Ärzte angeben. Die RV holt sich dann die benötigten Informationen.

Das ist die Theorie, die Praxis sieht anders aus.

Grundsätzlich eigene Unterlagen (aktuelle) beifügen.

von
Zerberus

Es gibt aber keine aktuellen Unterlagen, weil das das Gesundheitssystem so nicht vorsieht.

Ich kann nicht zum Arzt gehen, was ich regelmäßig tue, und der erstellt alle paar Wochen einen Bericht ja hat sich nichts geändert. Das könnte ich als Privatleistung verlangen ja aber warum sollte ich das tun? Im Gesundheitssystem ist das schlicht nicht vorgesehen.

Wenn die Rentenversicherung etwas wissen will und den Angaben nicht traut muss sie halt selbst die Infos beschaffen.

Wer bekommt denn bitte nach jedem Arztbesuch einen Arztbrief oder nach jedem 2 3 4? Niemand. Es gibt einmal die Diagnose und sonst nur auf Verlangen oder wenn neue Befunde erhoben werden. Wenn aber klar ist was vorliegt macht man das auch nicht mehr. Ich meine nicht ohne Grund musste ich weder zur Reha noch irgendeine andere Maßnahme durchlaufen. Die Gutachterin sagte auch ja da kann man eh nichts machen.

von
Hannelore

Zitiert von: Zerberus
Es gibt aber keine aktuellen Unterlagen, weil das das Gesundheitssystem so nicht vorsieht.

Ich kann nicht zum Arzt gehen, was ich regelmäßig tue, und der erstellt alle paar Wochen einen Bericht ja hat sich nichts geändert. Das könnte ich als Privatleistung verlangen ja aber warum sollte ich das tun? Im Gesundheitssystem ist das schlicht nicht vorgesehen.

Wenn die Rentenversicherung etwas wissen will und den Angaben nicht traut muss sie halt selbst die Infos beschaffen.

Wer bekommt denn bitte nach jedem Arztbesuch einen Arztbrief oder nach jedem 2 3 4? Niemand. Es gibt einmal die Diagnose und sonst nur auf Verlangen oder wenn neue Befunde erhoben werden. Wenn aber klar ist was vorliegt macht man das auch nicht mehr. Ich meine nicht ohne Grund musste ich weder zur Reha noch irgendeine andere Maßnahme durchlaufen. Die Gutachterin sagte auch ja da kann man eh nichts machen.

wenn du mit einer Überweisung des Hausarztes einen Facharzt aufsuchst, muss dieser dir einen Bericht für den Hausarzt erstellen, das ist im Gesundheitssystem so vorgesehen.

von
Max4.0

Was haben Sie denn 3 Jahre lang gemacht während der EM?
Wenn ich doch weiß, dass ich erwerbsgemindert bin, lasse ich mir alle paar Monate die Unterlagen von den behandelnden Ärzten mitgeben. Meine Fachärzte brauchen dafür noch nicht einmal eine Aufforderung, sondern schreiben selbstverständlich den Arztbrief und stehen untereinander in Kontakt.