verletztenrente

von
weidenfels

hallo,

ich bekomme im Moment eine Verletztenrente von der Berufsgenossenschaft. Außerdem eine Erwerbsminderungsrente von ihnen ohne Befristung. Allerdings wird die Erwerbsminderungsrente aufgrund der Verletztenrente nur gekürzt gezahlt.
Nun stellt sich mir die Frage, wenn ich in eine Altersrente ab 63 Jahre (langjährige Versicherte) oder in die Regelaltersrente gehe, ob dann weiter die Rente von der Berufsgenossenschaft auf meine Altersrente angerechnet wird? Ich gehe davon aus, dass ich dann die Altersrente voll bekomme?

von
Die Farbe Schwarz

Wenn die Verletztenrente bereits bei Ihrer EM-Rente angerechnet wurde, wird sich das auch für die Altersrente nicht(!) ändern. Da ist es auch nicht von Belang, in welche der späteren Altersrenten Sie wechseln.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo weidenfels,

den Ausführungen von Die Farbe Schwarz ist zuzustimmen. Da der Versicherungsfall für die Verletztenrente eingetreten ist, liegt er in jedem Fall vor dem Beginn einer möglichen Altersrente. Die Rente aus der gesetzlichen Unfallversicherung ist auch bei einer Altersrente anzurechnen.