Versanddauer Briefzustellung Rentenbescheid

von
Nickelig

Hallo

Ich habe ein Frage. Ich hatte einen Antrag zur Weiterbewilligung meiner Erwerbsminderungsrente gestellt und auf telefonische Nachfrage bei der DRV Westfalen wurde mir gesagt, dass Dienstag der Bescheid darüber „raus gegangen ist“.

Inzwischen ist Samstag und der Postbote hatte immer noch nichts für mich. Ist so eine Verzögerung normal? Werden Bescheide eventuell nur an bestimmten Tage verschickt? Da in meinem Falle das Jobcenter ziemlich aggressiv nervt (die wollen wissen, wie es bei mir weitergeht... und ich natürlich auch) sitze ich hier auf heißen Kohlen.

Danke

von
Nickelig

Nach etwas googlen stellte ich wohl fest, dass die Firma Postcon einen Großteil der Post der DRV zustellt... und das dies wohl nicht der schnellste Briefdienst ist und es manchmal Wochen (!!) dauern kann bzw. das die Fa. Postcon nur einmal wöchentlich Briefe zustellt.

Ich denke ich warte bis Dienstag (dann sind es genau eine Woche) und melde mich dann im Bedarfsfall nochmal bei der DRV Westfalen mit der Bitte, den Becheid bitte per Deutsche Post zu verschicken.

von
Schlaubi

Wenn die DRV nur über diesen Zusteller die Post verschickt, dann hilft auch die Bitte um einen anderen Zusteller NICHT!
Versicherte können nicht wählen, mit welchem Unternehmen die Bescheide zugestellt werden.
Allerdings dauert alleine die Übermittlung der Bescheidsdaten zum Druck und der Versand einige Tage!

von
Schorsch

Zitiert von: Nickelig

Ich habe ein Frage. Ich hatte einen Antrag zur Weiterbewilligung meiner Erwerbsminderungsrente gestellt und auf telefonische Nachfrage bei der DRV Westfalen wurde mir gesagt, dass Dienstag der Bescheid darüber „raus gegangen ist“.

Inzwischen ist Samstag und der Postbote hatte immer noch nichts für mich. Ist so eine Verzögerung normal?


Keine Panik!

Zwischen Bescheiderstellung und Zustellung können durchaus 8 bis 10 Tage vergehen.
(Egal, welcher Bedförderungsdienst zuständig ist!)

"Raus gegangen" heißt ja nicht, dass der Brief die Behörde verlassen hat, sondern lediglich, dass der Bescheid erstellt wurde.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Eigentlich müsste Ihnen der Bescheid nach Versandt am letzten Dienstag schon zugegangen sein. Warum dies jedoch in Ihrem Fall nicht möglich war, kann Ihnen auch von unserer Seite aus leider nicht gesagt werden.

von
Nickelig

Danke für die Antworten. Also bis Ende der Woche ist der Bescheid hoffentlich da, ich benötige diesen halt für einen Antrag beim Jobcenter bis Ende des Monats.

von
Nickelig

Die Dame am Telefon der DRV war dann so lieb und schickt mir heute den Bescheid "manuell" nochmal zu. Sie meinte auch, das kann nicht sein, dass der Bescheid seit nun über einer Woche nicht da ist.

Ich muss sagen, dass meine Erfahrung am Telefon mit der DRV bisher immer sehr positiv waren.

von
Schorsch

Zitiert von: Nickelig
Sie meinte auch, das kann nicht sein, dass der Bescheid seit nun über einer Woche nicht da ist.

Manchmal landen Briefe auch in Nachbars Briefkasten.
Und wenn der dann für ein paar Wochen verreist ist,....

MfG

von
Nickelig

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: Nickelig
Sie meinte auch, das kann nicht sein, dass der Bescheid seit nun über einer Woche nicht da ist.

Manchmal landen Briefe auch in Nachbars Briefkasten.
Und wenn der dann für ein paar Wochen verreist ist,....

MfG

Sowas ist natürlich ärgerlich, aber ich habe meine Nachbarn allesamt gefragt und die haben nichts für mich.

Normalerweise wäre eine Verzögerung auch nicht so schlimm, allerdings muss ich bis Ende des Monats einen Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter stellen (welches meine Arbeitsmarktrente/Erwerbsminderungsrente aufstockt) und dafür benötigen ich wiederum den Weiterbewilligungsbescheid meiner Arbeitsmarktrente seitens der DRV. Als Mensch mit Schwerbehinderung ist das alles auch nicht so einfach, da bin ich auf reibungslose Abläufe angewiesen.

Aber ich denke mal, eines der beiden Schreiben wird mich bald erreichen.