Verschiebung kinderrehabilation wg corona

von
Kerstin

Hallo, ich bitte um. Hilfe.
Ich habe für meine tochter eine kinderrehabilation beantragt die auch bewilligt wurde. Normal sollte es am 17.11 los gehen. Ich habr mich gerade an die klinik gewandt mit bitte um Verschiebung.
Dies wurde auch seitens der klinik akzeptiert. Nun würde ich gern der rv noch schreiben. Was kann ich denn dort rein schreiben und wie geh ich weiter vor?

Vielen dank für eure hilfe

Experten-Antwort

Hallo Kerstin,

Ihre Bedenken für einen Antritt der Reha-Maßnahme Ihres Kindes in der aktuellen Situationslage können wir seitens der Rentenversicherung natürlich verstehen.

Wir empfehlen Ihnen, ein Schreiben an den für Sie zuständigen RV-Träger zu übermitteln, mit welchem Sie die Gründe für den Aufschub kurz schildern. Bitte legen Sie dem Schreiben eine Bestätigung der Reha-Klinik mit bei, mit welcher der nächstmögliche Aufnahmetermin bestätigt wird.

Eine Verlängerung der Kostenzusage ist immer Einzelfallbezogen und abhängig von dem Bewilligungsdatum, der noch bestehenden Gültigkeitsdauer und den im Einzelfall vorliegenden Gründen für den (erneuten) Aufschub der bewilligten Maßnahme.

Ggf. können Sie auch zunächst telefonisch Kontakt mit der zuständigen Sachbearbeitung aufnehmen. Dort werden Sie gerne beraten, welche Unterlagen in Ihrem spezifischen Fall notwendig sind.

Viele Grüße,
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung