Verschlossener Teilarbeitsmarkt

von
Frieder

Hallo,
in einem anderen Beitrag wurde festgestellt, dass "derzeit grundsätzlich von einem verschlossenen Teilzeitarbeitsmarkt ausgegangen wird".

Dazu meine Frage:
Kann diese Vorgehensweise der Rentenversicherung auf deren Homepage eingesehen werden?
Dann könnte man durch einen Blick auf diese Seite erkennen, wenn sich hinsichtlich dieser Einschätzung Änderungen ergeben bzw. bei welchen Berufen ggf. doch Beschäftigungschancen bestehen.

Danke.

von
Schorsch

Wenn das "grundsätzlich" immer so wäre, dann gäbe es keine teilweise Erwerbsgeminderten, denen eine "Arbeitsmarktrente" wegen der Verschlossenheit des (Teil)Zeitarbeitsmarktes verweigert wurde.

Im süddeutschen Raum ist der Arbeitsmarkt erheblich entspannter als in Norddeutschland oder im Ruhrgebiet.
Schon alleine deshalb kann keine allgemeingültige Aussage zu diesem Thema gemacht werden.

In manchen Regionen gilt dieses "grundsätzlich" tatsächlich, in anderen Regionen wird individuell geprüft, auch mit Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit.

MfG

von
Frieder

Eigentlich interessiert mich nicht unbedingt die hier vermittelte Botschaft zum verschlossenen Teilzeitarbeitsmarkt, sondern eher die Homepage-Seite, auf der detailliertere Angaben (nicht der Publikumstext) zur Arbeitsmarktrente steht. Konkret: So kann ich die Anfrage im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) vermeiden.

von
Schorsch

Zitiert von: Frieder

Eigentlich interessiert mich nicht unbedingt die hier vermittelte Botschaft zum verschlossenen Teilzeitarbeitsmarkt, sondern eher die Homepage-Seite, auf der detailliertere Angaben (nicht der Publikumstext) zur Arbeitsmarktrente steht. Konkret: So kann ich die Anfrage im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) vermeiden.

Die Behauptung, dass grundsätzlich von einer Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes ausgegangen wird, werden Sie auf keiner offiziellen Website der DRV finden, da sie so nicht stimmt.
Trotzdem wurde diese Falschauskunft schon unzählige Male hier verbreitet, woran sich vermutlich auch nichts ändern wird.

MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: Frieder
Homepage-Seite, auf der detailliertere Angaben (nicht der Publikumstext) zur Arbeitsmarktrente steht
Frieder,

2 Möglichkeiten, differenziertere Informationen zu erhalten:

1. Arbeitsanweisungen der Regionalträger:

http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Menu.do?select=SGB%20VI%202%20191

2. dito der DRV Bund, nennt sich rvLiteratur:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_magazine/02_fachliteratur/cd_dvd/rv_online_literatur_allg_infos.html

Inhaltlich nahezu deckungsgleich, Nr. 1 ist schneller/direkter.

Direkt schauen Sie in diesen Bereich/EM-Rente:

http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_43R0&id=%A7%2043%20Rente%20wegen%20Erwerbsminderung%20%205%20261

Gruß
w.

von
W*lfgang

Zitiert von: Schorsch
Die Behauptung, dass grundsätzlich
Schorsch,

als 'alten Deutschtümler' muss ich Sie doch nicht auf die Bedeutung des Füll-Wortes 'grundsätzlich' hinweisen ...offenbar doch/sonst würden Sie nicht so vehement dagegen anfechten/also per Definition: "eigentlich, im Grunde, im Prinzip, mit dem Vorbehalt bestimmter Ausnahmen; im Allgemeinen, in der Regel" - suchen Sie sich das passende aus, wenn hier von _grundsätzlich_ im Rechtsinne gesprochen wird, wo die Lücken/Spielräume sind - da passt _jede_ Aussage zu jedem Sachverhalt/eben ergebnisoffen proklamiert.

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht 'grundsätzlich' Ihren Glauben an Medieninformationen/Beitragsantworten zu Fragen ins Blaue hinein ins Wanken gebracht ;-)

Gruß
w.

von
K. Klötzer

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Schorsch
Die Behauptung, dass grundsätzlich
Schorsch,

als 'alten Deutschtümler' muss ich Sie doch nicht auf die Bedeutung des Füll-Wortes 'grundsätzlich' hinweisen ...offenbar doch/sonst würden Sie nicht so vehement dagegen anfechten/also per Definition: "eigentlich, im Grunde, im Prinzip, mit dem Vorbehalt bestimmter Ausnahmen; im Allgemeinen, in der Regel" - suchen Sie sich das passende aus, wenn hier von _grundsätzlich_ im Rechtsinne gesprochen wird, wo die Lücken/Spielräume sind - da passt _jede_ Aussage zu jedem Sachverhalt/eben ergebnisoffen proklamiert.

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht 'grundsätzlich' Ihren Glauben an Medieninformationen/Beitragsantworten zu Fragen ins Blaue hinein ins Wanken gebracht ;-)

Gruß
w.

Es gehört nicht hierher, aber da widerspreche ich, der Schorsch ist kein Deutschtümler weder mit noch ohne Anführungszeichen.
Bei dem ist nichts Deutsch, der ist allenfalls eher ein Fremdgänger. Wahrscheinlich trägt er einen Ring in der Nase und gratzt sich regelmäßig.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo die Damen und Herren,
zur Fundstellenanfrage des Users Frieder möchte ich mich den angebotenen Fundstellenangaben von W*lfgang anschließen.

von
Frieder

Hallo W*lfgang,
danke zu dem Hinweis "grundsätzlich". Die Bedeutung ist mir bekannt, da ich lange in einer Behörde gearbeitet habe.
Trotzdem habe ich hauptsächlich nach der Fundstellen gesucht, da dort ja trotzdem eine prinzipielle Richtung erkennbar sein müsste. Und deshalb besonderen Dank für die Nennung der Fundstellen.