Versicherungstechnische Beurteilung eines Gesellschafters

von
Bernd E.

Im Jahre 2000 wurde ich und weitere Arbeitnehmer in den Gesellschafterkreis der GmbH aufgenommen. Das Verhältnis war 2 beherschende Gesellschafter zusammen 97% und 3 Mitarbeiter jeweils 1%. Nun wurde ohne Abstimmung im gesamten Gesellschafterkreis durch die beherschenden Gesellschafter die Insolvenz beantragt und z.Zeit erreicht. Bei der Beantragung des Insolvenzausfallgeldes muss ich nun wegen dem 1% im Rahmen eines Anfrageverfahrens gemäß § 7a Abs. 1 Satz 2 SGB IV das Feststellungsverfahren zur versicherungsrechtlichen Beurteilung eines Gesellschafters einer GmbH durchlaufen.
Mein Status mit 1% war arbeits- und sozialversicherungsrechtlich wie ein normaler Arbeitnehmer.

Wie kann ich dieses Verfahren umgehen bzw. abkürzen, da ich nun schon seit über 5 Monaten keinen Lohn erhalten habe (seit 2 Monaten ALG) und dringend auf die Zahlung des Insolvenzausfallgeldes angewiesen bin.

Vielen Dank für die Hilfe.