Verwendung Zeitwertkonto Sabbatical während Aktivphase Altersteilzeit

von
A. Pausch

Liebes Forum-Team,
ein Mitarbeiter möchte in den letzten 6 vollen Monaten innerhalb seiner insgesamt 19 monatigen Aktivphase Sabbatical aus dem Zeitwertkonto (mit Wertguthaben) nehmen. Im Anschluss daran erfolgt die 19 monatige Freizeitphase. Ist Sabbatical mit Wertguthaben aus dem ZWK während der Aktivphase möglich ohne die ATZ-Dauer insgesamt zu verändern/zu unterbrechen, bzw. welche Auswirkungen hätte das auf die Aufstockung, bzw. auf die Freizeitphase, da die Arbeitsleistung von 6 Monaten aus der Aktivphase fehlt?

von
Nachfrage

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber ist das nicht eher eine arbeitsrechtliche wie eine rentenrechtliche Frage, die der Arbeitgeber klären muss?

Experten-Antwort

Hallo A. Pausch,

grundsätzlich entscheidet die Einzugsstelle über die Versicherungspflicht und die Beitragshöhe in den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung (§ 28h SGB IV).
Wenden Sie sich daher bitte an die zuständige Krankenkasse.

von
Nachfrage

Wer hat denn Hier nach Versicherungspflicht und Beitragshöhe gefragt?

von
W°lfgang

Hallo A. Pausch,

örtlich sind mir Fälle bekannt, die die aktive Phase der ATZ um 'Zeitwertpapiere' verkürzen, um noch eher, als in der Mitte der ATZ, schon aus dem aktivem Beschäftigungsleben auszuscheiden. Im Extremfall müssen die die aktive Phase gar nicht mehr antreten ...

Frage: wann sollte das Zeitwertguthaben denn sonst auflöst werden, wenn es mit Beginn der vereinbarten passiven Phase immer noch zur Verfügung steht? Etwa als zusätzliche Einzahlung ins Rentenkonto?

Aus Sicht ATZ/aktive Phase/eigentlich abzuleistende aktive Arbeit, sehe ich kein Problem, das durch ZWK 'abzuleisten'.

Wie oben schon erwähnt, ist es zunächst eine arbeitsrechtliche Frage/was lässt der Tarifvertrag zu, wie ist es mit Aufstockung (dem tatsächlichen ATZ-Entgelt) und Beitragspflicht zur SV.

Kein Kontakt zu AG-Verbänden, die die Frage für Sie lösen könnten?

Gruß
w.

von
Valzuun

Kurz und knapp: ja.

Weiteres zu diesem hochkomplexen Thema finden Sie im „Spitzenverbandsrundschreiben ‚Versicherungs-, Beitrags- und Melderecht bei Altersteilzeit‘“ vom 02.11.2010 (Abschnitt 2.5.3.1). Zu recherchieren u.a. über die Homepage der DRV.