Volle EM Rente angeziegt?

von
Wolfgang EM Rente

Hallo,
ich wurde aus der Reha wie folgt entlassen:
Letzte ausgeübte Tätigkeit:Pförtner.
Beurteilung des zeitlichen Umfangs in dem die letzte sozialversichrungspflichtige Tätigkeit ausgeübt werden kann unter drei Stunden.

Positives und negatives Leistungsvermögen:
Beschreibung des Leistungsvermögens.
Der Pat. wird arbeitsunfähig entlassen.
Der Pat. erhält seit 4/2000 eine Teil-EWM-Rente

Derzeit ist bei progredienter Grunderkrankung und erheblichen Nebenwirkungen der lebenslang erforderlichen Immuntherapie mit Cotellic und Zellboraf das körperliche Leistungsvermögen aufgehoben, so dass weder ein qualitatives noch quanttatives Leistungsbild besteht. Dies stimmt mit der Selbesteinschätzung des Versicherten überein.

Bedeutet das nun, dass es sich nun um ein Rentantrag handelt?
Oder muss der nun noch gestellt werden?
Ist überhaupt damit die volle EM-Rente erreicht?

Für eine Antwort eines Experten bedanke ich mich im Voraus.

MfG
Wolfgang

von
Ulli

Den Rentenantrag musst du noch stellen.
Aber aufgrund deines Rehaabschlussberichtes hast du gute Chancen auf Bewilligung, jedoch keine 100% Sicherheit.
Es ist nur eine Empfehlung, die jedoch von der DRV in den meisten Fällen sehr ernst genommen wird

Experten-Antwort

Hallo Wolfgang,
ich bin kein Mediziner, daher kann ich die Worte aus dem Reha-Entlassungsbericht nicht abschließend würdigen. Klingt aber schon recht stark in Richtung volle Erwerbsminderung.

Einen Rentenantrag sollten sie trotzdem stellen (wenn sinnvoll und wenn gewünscht). Zwar lassen die Worte im Reha-Entlassungsbericht vermuten, dass ihnen im Nachgang eine volle Erwerbsminderung angeboten werden könnte. Allerdings ist hier der Reha-Entlassungsbericht nur eine Orientierung.
Wenn also volle Erwerbsminderungsrente sinnvoll und gewünscht ist, dann nicht auf Entscheidungen anderer warten, sondern selber aktiv werden.

von
Wolfgang EM-Rente

Zitiert von: Experte/in
Hallo Wolfgang,
ich bin kein Mediziner, daher kann ich die Worte aus dem Reha-Entlassungsbericht nicht abschließend würdigen. Klingt aber schon recht stark in Richtung volle Erwerbsminderung.

Einen Rentenantrag sollten sie trotzdem stellen (wenn sinnvoll und wenn gewünscht). Zwar lassen die Worte im Reha-Entlassungsbericht vermuten, dass ihnen im Nachgang eine volle Erwerbsminderung angeboten werden könnte. Allerdings ist hier der Reha-Entlassungsbericht nur eine Orientierung.
Wenn also volle Erwerbsminderungsrente sinnvoll und gewünscht ist, dann nicht auf Entscheidungen anderer warten, sondern selber aktiv werden.

Danke für die Antwort. Ich habe am 06. Mai einen Termin mit dem Knappschaftsältesten.

von
Berater

Zitiert von: Wolfgang EM-Rente
Zitiert von: Experte/in
Hallo Wolfgang,
ich bin kein Mediziner, daher kann ich die Worte aus dem Reha-Entlassungsbericht nicht abschließend würdigen. Klingt aber schon recht stark in Richtung volle Erwerbsminderung.

Einen Rentenantrag sollten sie trotzdem stellen (wenn sinnvoll und wenn gewünscht). Zwar lassen die Worte im Reha-Entlassungsbericht vermuten, dass ihnen im Nachgang eine volle Erwerbsminderung angeboten werden könnte. Allerdings ist hier der Reha-Entlassungsbericht nur eine Orientierung.
Wenn also volle Erwerbsminderungsrente sinnvoll und gewünscht ist, dann nicht auf Entscheidungen anderer warten, sondern selber aktiv werden.

Danke für die Antwort. Ich habe am 06. Mai einen Termin mit dem Knappschaftsältesten.

Für eine Antragstellung ok. Bei weiteren rentenrechtlichen Fragen dürfen Sie sich aber nicht wundern, wenn der ehrenamtliche Knappschaftsälteste schnell an seine Grenzen gelangt.

von
W°lfgang

Hallo Wolfgang EM Rente,

der Reha-Bericht lässt auf eine volle EM deuten.

Die Frage, die sich mir zuerst stellt, wovon leben Sie jetzt/finanziell - neben der teilweisen EM-Rente - wie sieht die aktuelle Einnahmesituationaus/wären Sie mit der vollen EM-Rente spontan besser gestellt? Wenn nicht, warum sollten Sie dann 'überhastet' in die volle EM-Rente wechseln wollen?!

Sie werden wahrscheinlich – ausgangs der in der Reha festgestellten Einschränkungen – sowieso Post vor der DRV erhalten, die Ihnen anbietet, den Reha-Antrag nachgehend in einen EM-Rentenantrag umzudeuten.

Ihr Dispositionsrecht/Sie können frei für/wider den Rentenantrag entscheiden/ggf. mit Wunschtermin des Rentenbeginns, wird allerdings eingeschränkt, wenn andere Sozialleistungsträger Sie zu der Reha-Maßnahme aufgefordert haben oder noch rechtzeitig dazu ins Boot springen.

Ihr Knappschaftsältester wird sicher die richtigen Antworten parat haben ;-)

Gruß
w.
PS: ausdrucken und zum Termin mitnehmen :-)

von
Wolfgang EM Rente

Hallo,
ich bekomme schon die alte volle BU-Rente als Bergmann jetzt umgewandelt teilerwerbsbsgemindert. Diese Rente ist schon nicht so schlecht lieg im Moment bei gerundet 1350,- € Netto. Die volle EM würde das noch mal um ca. 150,-€ toppen. Ich muss dazu sagen das ich Krebs (malignes MElanom mutiert habe Level IV von IV, also letzte Stadium. Also viel Auswahl habe ich nicht mehr, daher sollte ich nehmen was möglich ist, denke ich.
Trotzdem vielen Dank.

MfG
Wolfgang