Volle EMR

von
The Crown

Hallo,

im Bescheid steht: Sie haben Anspruch auf volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit. Nach den medizinischen Unterlagen ist es nicht unwahrscheinlich, dass die volle EMR behoben werden kann.
Ist dies ein Standardtextbaustein? Und wie ist das zu interpretieren? Ich weis von garnichts.
Und jetzt im Bescheid (Verlängerung) um weitere 3 Jahre steht schon wieder das Gleiche drin.
Was heist das genau? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die volle EMR (keine Arbeitsmarktrente) entzogen wird? Ich gehe keine Tätigkeit nach und bin 58 Jahre alt.
Danke.

Gruß

Experten-Antwort

Hallo The Crown,

nach § 102 Abs. 2 SGB VI sind Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit im Regelfall auf Zeit zu leisten. Eine Dauerrente kommt nur im Ausnahmefall in Betracht. Für die Bewilligung einer unbefristeten Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit (Dauerrente) muss es unwahrscheinlich sein, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann.

Der von Ihnen zitierte Text wurde in Ihrem Weitergewährungsbescheid (standardmäßig) verwendet. Zum Zeitpunkt der (weiteren) Rentenbewilligung war es nach den vorliegenden medizinischen Untersuchungsbefunden nicht 
unwahrscheinlich, dass Ihre Erwerbsminderung (zukünftig) 
behoben werden kann.
Mit einem Entzug der Rente brauchen Sie bis zum Ende der Befristung nicht rechnen, sofern sich in den "Verhältnissen" keine Änderungen ergeben (vgl. Hinweise im Bescheid zu den Mitteilungs- und Mitwirkungspflichten).