volle Erwerbsminderungsrente , nicht ausschließlich auf Ihren Gesundheitszustand , sondern auch auf den Verhältnissen des Arbeitsmarktes beruht.

von
Elsa

Hallo, vielelicht kann man mir Auskunft geben,
Wie oben schon beschreiben , bekam ich das als Wortlaut.
Auf dem Deckblatt stand ihre Rente wegen voller Erwerbsminderung wird weiterhin bis zum 31.07.2021 gewährt.
Zuvor hatte ich eien EM Rente wegen voller Errwerbsminderung bis Juli 2018, da man davon ausging das es sich bessert.
Nun nichts hat sich gebsssert, mein Therapeut hat mir sogar bestättigt das ich nicht so aus dme Haus kann und gutachter kam nach Hause.
Agoraphobie, Angst und Panikstörung dritte Therapie angefangen, Migräne , Kniearthrose.
Wie kann man jetzt behaupten ich wäre teilweise arbeitsfähig?

Welches Amt ist für mich zuständig für die Restleistung, da die Rente nicht reicht.

von
W*lfgang

Zitiert von: Elsa
Welches Amt ist für mich zuständig für die Restleistung, da die Rente nicht reicht.

Hallo Elsa,

bei sogenannten Arbeitsmarktrenten haben Sie ein 'Restleistungsvermögen' von 3 bis u6 Std. tgl. - damit stehen Sie dem Arbeitsmarkt für Teilzeitbeschäftigungen zur Verfügung. Ergänzende Leistungen können Sie vom JobCenter erhalten oder, falls noch ein Restanspruch auf ALG (1) besteht, vom 'Arbeitsamt'/der örtlichen Agentur für Arbeit.

> Zuvor hatte ich eien EM Rente wegen voller Errwerbsminderung bis Juli 2018, da man davon ausging das es sich bessert.

War das auch schon eine 'Arbeitsmarktrente' oder eine Rente aus rein med. Gründen? Logischerweise kann es eine EM-Rente aus rein med. Gründen gewesen sein und Sie bisher ergänzende Leistungen vom Sozialamt/HLU bekommen haben - sonst würde Ihre Frage/woher weitere Leistungen, keinen Sinn machen.

Gruß
w.

von
Elsa

Das ist ja so das ich jetzt zum Jobcenter muss, sehe ich das richtig?
Ich kann kaum das Haus verlassen und soll Arbeit suchen richtig?
Also Widerspruch?
Ich habe gelsen das , dass Jobcenter aber möchte das man ja bei arbeitsfähig ankreutz sonst gibt es keine leistung, meine Rente reicht nicht.
Vielen Dank für die erste Antwort.

von
Elsa

Das ist ja so das ich jetzt zum Jobcenter muss, sehe ich das richtig?
Ich kann kaum das Haus verlassen und soll Arbeit suchen richtig?
Also Widerspruch?
Ich habe gelesen das , dass Jobcenter aber möchte das man ja bei arbeitsfähig ankreuzt sonst gibt es keine Leistung, meine Rente reicht nicht.
Vielen Dank für die erste Antwort.

von
Marco

Sie müssen schnellstens ALG2 beantragen!

Die DRV hat festgestellt, dass der Arbeitsmarkt für sie verschlossen ist. Das Jobcenter wird ebenfalls eine schwere Vermittelbarkeit feststellen. Jedoch sind sie normal wie jeder andere auch dann den Verpflichtungen unterworfen. Ich würde da ein klärendes Gespräch mit dem SB suchen da idR auf Bewerbungen etc verzichtet wird.

Ansonsten steht Ihnen der Widerspruch gegen die Entscheidung der DRV frei. Jedoch hier die Fristen beachten und sich ggf. beraten lassen.

von
???

Sie könne ja gerne Widerspruch gegen den Bescheid erheben, aber was wollen Sie denn erreichen?

Da Sie bereits die volle Erwerbsminderungsrente bekommen, wird die Rente auch dann nicht höher, wenn Sie nur aus medizinischen Gründen gezahlt wird.

Solange Sie keine Dauerrente bekommen, bleibt für die Aufstockung weiter das Jobcenter Ihr Ansprechpartner. Inwieweit der Sachbearbeiter dort Sie zu Bewerbungen zwingt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Und selbst wenn: In Eingliederungsvereinbarungen werden normalerweise zwischen 2 und 6 Bewerbungen monatlich verlangt. Die Kosten werden ersetzt. Das sollte zu schaffen sein. Und wenn Sie die Angaben in Ihrem Lebenslauf korrekt und vollständig machen, werden sich wohl auch die Einladungen zu Bewerbungsgesprächen in Grenzen halten.

Experten-Antwort

Hallo Elsa,

Sie bekommen ja nach wie vor eine Rente wegen voller Erwerbsminderung, nur mit dem Unterschied, dass es sich bis Juli 2018 um eine volle Erwerbsminderung aus medizinischen Gründen handelt und ab August 2018 um eine sogenannte Arbeitsmarktrente.

Den Ausführungen meiner Vorredner ist zuzustimmen - für ergänzende Leistungen ist ab August wohl das Jobcenter zuständig. Bitte wenden Sie sich dahin.

von
Schorsch

Zitiert von: Marco
Sie müssen schnellstens ALG2 beantragen!

Warum sollte sie das müssen, wenn sie bisher auch ohne ergänzende Sozialleistungen zurecht kam?
Zitiert von: Marco

Ich würde da ein klärendes Gespräch mit dem SB suchen da idR auf Bewerbungen etc verzichtet wird.

Das wissen Sie woher?

Sobald auch nur 1 Euro Arbeitslosengeld gezahlt wird, gelten für "Arbeitsmarktrentner" die selben Spielregeln wie für alle anderen JobCenter-Kunden auch.

MfG

von
Elsa

Ich bedanke mich für die vielen Antworten.
Bekomme ich jetzt weiter die Zahlungen wie bei der vollen Erwerbsminderungsrente oder die halbe, obwohl volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit und das was ich oben in der Leiste habe.
Widerspruch....?
Nun die erste Rent wurde mit mdeizinischen Gründen angegeben,
obwohl ich jetzt erst in Therapie bin, Agoraphobie , Angst -und Panikstörung, man festestellte das die Augen spinnen und das Knie sich nicht durchbeugen lässt, ich ein Knochenödem/ + Arthrose,
habe, bin ich nun 3 bis 6 arbetisfähigkeit.
Man hat mir einen Gutachter in das Haus gschickt, da ich kaum raus komme, wie bitte soll ich den Arbeitsmarkt bewältigen.

Aber nun habe ich noch nicht einmal wie oben schon geschrieben keine konkrete Zahl ob die Zahlungen gleich bleiben oder halbiert wird.
Die Papiere habe ich zusammen und mir wirklich Mühe gegeben.
Ich muss für nächste Woche noch eine Begleitung suchen, da ich schon bei dem anziehen von den Schuhen in Panik ausbreche, und wenn ich Pech habe schwanke ich wieder beim laufen, Fremde denken ich wäre angetrunken.

Ich würde mich wieder über ein Feedbak freuen und wünschen allen ein schönes Wochenende

von
Elsa

Noch hinzufügen möchte ich, dass ich 56 Jahre bin.

von
W*lfgang

Zitiert von: Elsa
Noch hinzufügen möchte ich, dass ich 56 Jahre bin.

Hallo Elsa,

setzen Sie sich mal mit Ihrem örtlichen Senioren- und Pflegeservicebüro im Rathaus in Verbindung, das Ihnen bei Wegeunfähigkeit sicher eine helfende Hand reicht/Hausbesuch, um die für Sie notwendigen Wege in Ihrem Sinne zu erledigen.

Gruß
w.

von
Elsa

Wie ist es wenn man kein ALG 2 beantragt wird?
Welche Verpflichtungen sind dann noch offen?

von
Schorsch

Zitiert von: Elsa

Bekomme ich jetzt weiter die Zahlungen wie bei der vollen Erwerbsminderungsrente oder die halbe,...

Ihnen wurde eine sogenannte "Arbeitsmarktrente" bewilligt, also eine volle EM-Rente für teilweise Erwerbsgeminderte deren regionaler Teilzeitarbeitsmarkt als verschlossen gilt.

Sie wird so lange gezahlt wie die rentenrelevanten Voraussetzungen erfüllt sind.
Sollte Ihr regionaler Teilzeitarbeitsmarkt irgendwann nicht mehr als verschlossen gelten, wird Ihre volle EM-Rente nur noch als halbe EM-Rente weitergezahlt.

Ein Widerspruch wäre nur dann sinnvoll, wenn Sie sich tatsächlich für vollständig erwerbsgemindert halten, als nur für unter drei Stunden täglich leistungsfähig sind.

MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Elsa
Wie ist es wenn man kein ALG 2 beantragt wird?
Welche Verpflichtungen sind dann noch offen?

Sie sind nicht dazu verpflichtet, Arbeitslosengeld-2 zu beantragen, wenn Sie auchohne zusätzliche Unterstützung zurecht kommen.

Sie sind auch nicht dazu verpflichtet, sich der Arbeitsvermittlung zur Verfügung zu stellen, sofern Sie keine Arbeitslosengeldzahlungen erhalten.

MfG

von
Elsa

Wenn ich derzeit auf eine Zuzahlung von ALG 2 angewiesen bin, muss ich im Hauptantrag unter Punkt
1.4 " ich bin meiner Einschätzung nach gesundheitlich in der Lage mindestens 3Stunden zu arbeiten" ankreuzen?
Da ich einen Widerspruch mit Arzt und Therapeut im Hintergrund einreiche und Akteneinsicht ist es auch gefordert, wäre es vom Grundsatz sowieso nicht , denn es ist so, daß ich wie es schon in den anderen Texten mein derzeitigen Zustand geschildert habe, nicht ehrlich ja anzukreuzen, aber dann steht kann es sein das sie die Leistung verweigern, das Sozialamt war sehr nett kann aber nichts machen.
Ein Kind ist gestorben und als ich das zweite Kind bei Krebserkrankung pflegte war es den Amt JC egal ob ich Mittelos wurde.Dieses Leistungsabteilung hatte regelrecht nur Mist gebaut, darum möchte ich möglichst viele Ratschläge und Tipps bekommen.
Vielen Dank Elsa

von
Elsa

Ich wollte kein Mitleid, ich bin immer wenn ich konnte arbeiten gegangen, ob in Büro oder auch körperlich, habe gute Abschlüsse in Fortbildungen.
Wenn alles für mich geklärt wäre, hätte ich keine Fragen gestellt, es gibt natürlich Menschen die gern auf die Mitleidstuor durchs Leben möchte.Daher:
Bevor Sie urteilen wollen über mich, ziehen Sie meine Schuhe an und laufen meinen Weg mit allem was das Leben verbirgt, von Trauer bis Freude und durchlaufen Sie mein Leben mit stolpern... stehen Sie wie ich immer wieder auf und laufen Sie die selbe Strecke genau wie ich es tat ...Und erst dann können Sie urteilen.
Dankeschön , allen die mir Antworten gegeben haben ohne Unterstellungen.
Elsa

von
Martina K.

Ich habe diese gleiche Begründung im Rentenbescheid zu stehen.
Mir wurde geraten das Gutachten anzufordern was ich auch getan habe.
Leider stelle ich nun fest, dass wichtige Dinge fehlen, andere Angaben nicht stimmen oder nur auf gemeint gehört zu haben oder auf vermutet nieder geschrieben wurde.
Aktuelle Befunde wurden nicht angefordert.
Genau wie die Wegefähig, welche ich gar nicht immer aus gesundheitlichen Gründen erfüllen kann und von den Orthopäden bescheinigt bekomme, ich besitze einen Pkw kann aber nicht immer fahren, und wer weiß wie lange ich mir diesen Pkw noch leisten kann.
Und wie Elsa leide ich unter Agoraphobie.

Was würde man mir raten, für eine weitere Vorgehensweise?

von
DRV

Zitiert von: Martina K.
Ich habe diese gleiche Begründung im Rentenbescheid zu stehen.
Mir wurde geraten das Gutachten anzufordern was ich auch getan habe.
Leider stelle ich nun fest, dass wichtige Dinge fehlen, andere Angaben nicht stimmen oder nur auf gemeint gehört zu haben oder auf vermutet nieder geschrieben wurde.
Aktuelle Befunde wurden nicht angefordert.
Genau wie die Wegefähig, welche ich gar nicht immer aus gesundheitlichen Gründen erfüllen kann und von den Orthopäden bescheinigt bekomme, ich besitze einen Pkw kann aber nicht immer fahren, und wer weiß wie lange ich mir diesen Pkw noch leisten kann.
Und wie Elsa leide ich unter Agoraphobie.

Was würde man mir raten, für eine weitere Vorgehensweise?

Es ist unüblich sich mit einer ähnlichen Frage an einen schon beantworteten Thread zu hängen.
Besser einen eigenen eröffnen!
Wenn Sie mit Ihrem Rentenbescheid nicht einverstanden sind, gehen Sie in Widerspruch mit einer entsprechenden Begründung.
Sie können auch bei einem in Zukunft folgenden Verlängerungsantrag auf Änderungen oder Verschlechterungen hinweisen.

Arbeitsmarktrente hin oder her.
Zunächst sollten Sie aber froh sein, eine volle EM-Rente zu erhalten.