Volle/Teilweise Erwerbsminderungsrentner

von
Franky D.

Hallo in die Runde,

ist es Euch auch schon aufgefallen. Wir haben zur Zeit 1,8 Millionen Erwerbsminderungsrentner. Davon sind ca. 950.000 teilweise EMR, erhalten aber aufgrund des verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes eine volle EMR.

Eine adäquate Teilzeitstelle zu finden, iist extrem schwierig. Deshalb finde es sehr gut, dass es diese Regelung gibt. Unser Staat ist fürsorglich. Weil sonst wären diese Menschen arbeitslos und würden sowieso auf sraatliche Hilfe angewiesen. Ich bin auch davon betroffen und finde seit 2 Jahren keine Teilzeitstelle. Alternativ könnte ich einen 450 Euro Job machen. Dies ist aber nicht fair gegenüber den Menschen, die eine tatsächliche volle Erwerbsminderungsrente erhalten.
Deutschland ist ein reiches Land und wunderschön.

Viele Grüße.

von
Schade

Kennen Sie den Sinn dieses Forums?

Scheinbar nein, denn eine rentenrechtliche Frage kann ich in Ihrem hochinteressanten Beitrag nicht erkennen.

Experten-Antwort

Zitiert von: Franky D.
Hallo in die Runde,

ist es Euch auch schon aufgefallen. Wir haben zur Zeit 1,8 Millionen Erwerbsminderungsrentner. Davon sind ca. 950.000 teilweise EMR, erhalten aber aufgrund des verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes eine volle EMR.

Eine adäquate Teilzeitstelle zu finden, iist extrem schwierig. Deshalb finde es sehr gut, dass es diese Regelung gibt. Unser Staat ist fürsorglich. Weil sonst wären diese Menschen arbeitslos und würden sowieso auf sraatliche Hilfe angewiesen. Ich bin auch davon betroffen und finde seit 2 Jahren keine Teilzeitstelle. Alternativ könnte ich einen 450 Euro Job machen. Dies ist aber nicht fair gegenüber den Menschen, die eine tatsächliche volle Erwerbsminderungsrente erhalten.
Deutschland ist ein reiches Land und wunderschön.

Viele Grüße.

Eine Frage lässt sich hieraus nicht erkennen...

von
Schorsch

Zitiert von: Franky D.
Alternativ könnte ich einen 450 Euro Job machen. Dies ist aber nicht fair gegenüber den Menschen, die eine tatsächliche volle Erwerbsminderungsrente erhalten.

Das ist ja gerade das Paradoxe.

Wenn jemand eine halbe EM-Rente bezieht und noch 450 Euro hinzuverdient, hat er häufig unterm Strich ein höheres Gesamteinkommen als ein Bezieher einer vollen EM-Rente ohne Hinzuverdienst.

Demnach ist nicht erkennbar, warum dieser Mensch auch noch eine halbe EM-Rente als "Arbeitsmarktrente" geschenkt bekommt.

Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass ein Bezieher einer "Arbeitsmarktrente" auch noch rentenunschädlich mehr als 450 Euro monatlich hinzuverdienen darf, wird dieses Paradoxum noch absurder.

Für die Alimentierung Arbeitsloser sind die Bundesagentur für Arbeit und die JobCenter zuständig aber nicht die Deutsche Rentenversicherung.
Warum teilweise erwerbsgeminderte Arbeitslose mit Rentenanspruch gegenüber erwerbsgeminderten Arbeitnehmern ohne Rentenanspruch bevorzugt werden, in dem sie ein "Prämium-Arbeitslosengeld" in Form einer "Arbeitsmarktrente" erhalten, ist nicht erkennbar und nicht vermittelbar.

MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Schorsch
...gegenüber erwerbsgeminderten Arbeitnehmern...

Es sollte natürlich "gegenüber erwerbsgeminderten Arbeitslosen" heißen....

MfG

von
Kaiser

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: Franky D.
Alternativ könnte ich einen 450 Euro Job machen. Dies ist aber nicht fair gegenüber den Menschen, die eine tatsächliche volle Erwerbsminderungsrente erhalten.

Das ist ja gerade das Paradoxe.

Wenn jemand eine halbe EM-Rente bezieht und noch 450 Euro hinzuverdient, hat er häufig unterm Strich ein höheres Gesamteinkommen als ein Bezieher einer vollen EM-Rente ohne Hinzuverdienst.

Demnach ist nicht erkennbar, warum dieser Mensch auch noch eine halbe EM-Rente als "Arbeitsmarktrente" geschenkt bekommt.

Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass ein Bezieher einer "Arbeitsmarktrente" auch noch rentenunschädlich mehr als 450 Euro monatlich hinzuverdienen darf, wird dieses Paradoxum noch absurder.

Für die Alimentierung Arbeitsloser sind die Bundesagentur für Arbeit und die JobCenter zuständig aber nicht die Deutsche Rentenversicherung.
Warum teilweise erwerbsgeminderte Arbeitslose mit Rentenanspruch gegenüber erwerbsgeminderten Arbeitnehmern ohne Rentenanspruch bevorzugt werden, in dem sie ein "Prämium-Arbeitslosengeld" in Form einer "Arbeitsmarktrente" erhalten, ist nicht erkennbar und nicht vermittelbar.

MfG

Wie oft hast Du jetzt hier schon immer Deine gleiche Leier zu Arbeitsmarktrenten runtergebetet.
Was soll sich dadurch ändern?

von
Herzog

Zitiert von: Kaiser

Wie oft hast Du jetzt hier schon immer Deine gleiche Leier zu Arbeitsmarktrenten runtergebetet.
Was soll sich dadurch ändern?

Wie oft hast DU KAISER jetzt hier schon immer Deine gleiche Laier zu unterschiedlichen Themen runtergebetet?

Was soll sich dadurch ändern?

von
Marianne

Zitiert von: Franky D.
Weil sonst wären diese Menschen arbeitslos und würden sowieso auf sraatliche Hilfe angewiesen. Ich bin auch davon betroffen und finde seit 2 Jahren keine Teilzeitstelle. Alternativ könnte ich einen 450 Euro Job machen. Dies ist aber nicht fair gegenüber den Menschen, die eine tatsächliche volle Erwerbsminderungsrente erhalten.

Sie sind ARBEITSLOS und es wird allerhöchste Zeit, dass 450 Euro-Minijobs als vollwertige Teilzeitstellen anerkannt werden.

Dann hätte sich das leidige Thema -Arbeitsmarktrente- für die allermeisten Betroffenen schon bald erledigt!