Vorschussrente

von
Sechziger

Guten Tag,

seit diesem Monat bin ich in Regelaltersrente gegangen und habe heute den Rentenbescheid erhalten.

Jetzt steht dort drin:
"Die Anspruchsvoraussetzungen sind ab dem 07.2020 erfüllt.
Die Rente wird Ihnen als VORSCHUSSRENTE gewährt, da zur Feststellung der genauen Leistungshöhe noch weitere Ermittlungen erforderlich sind......"

Was kann ich darunter vorstellen und ist es möglich, dass sich der Zahlbetrag erhöht? Denn mir erscheint die Rentenhöhe zu niedrig, bin mir nicht ganz sicher, ob Kindererziehungszeiten berücksichtigt wurden.

Danke für Eure Antworten

Experten-Antwort

Hallo Sechziger,

der endgültige Rentenbetrag kann vom Betrag, der als Vorschuss gezahlt wird, abweichen. Es ist daher möglich, dass sich eine Nachzahlung ergibt. Es ist aber auch möglich, dass sich eine Überzahlung ergibt.

von
Valzuun

Der Zahlbetrag kann gleich bleiben. höherer oder niedriger werden. Hängt eben davon ab, was bei den ausstehenden Ermittlungen herauskommt.

Allerdings ist eher damit zurechnen, dass er sich erhöht. Das liegt daran, dass die Rentenversicherung in diese Fällen eher etwas unklares weglässt, als es schon mal „auf Verdacht“ zusätzlich zu berücksichtigen. Eine Garantie dafür gibt es aber natürlich nicht. Und in der Regel geht es um eher geringe Beträge.
Tipp: Erkundigen Sie sich bei Ihrem Sachbearbeiter was noch ermittelt werden soll. Vielleicht sehen Sie dann schon klarer.

von
W°lfgang

Zitiert von: Sechziger
Die Rente wird Ihnen als VORSCHUSSRENTE gewährt, da zur Feststellung der genauen Leistungshöhe noch weitere Ermittlungen erforderlich sind......"

Hallo Sechziger,

Auslandszeiten vorhanden?

Gruß
w.