vorzeitige Rente

von
Franz Grabasch

Durch Kollegen bin ich etwas verunsichert. Ich möchte ab 1.7.2017 vorzeitig in Rente gehen. Da bin 62 Jahre und 3 Monate alt (geb. 8.5.1955) und habe fast 47 Jahre durchgehend gearbeitet. Mittlerweile bin ich auch 50% schwer behindert. Nun sagte man mir, dass ich die Rente erst mit Vollendung des 63 zigsten Lebensjahres bekomme und vorher keine Rente beziehen kann/darf.
Frage: stimmt das oder kann ich zu diesem Zeitpunkt ab 1.7.17 in Rente gehen??

Vielen Dank vorab für die Rückantwort

von
???

Natürlich können Sie zum 01.07.17 in Rente gehen, allerdings nur mit Abschlägen (6%, wenn ich richtig gerechnet habe). Ohne Abschläge geht es erst ab 01.12.18.

von
Nahla

Abschlagsfrei können Sie erst zum 01. Dezember 2018 in die Altersrente für besonders langjährige Versicherte gehen (mit 63 Jahren und 6 Monaten), wollen Sie früher in Rente, dann könnten Sie ab dem 01. Mai 2016 mit max. 10,2 % Abschlag (60 Jahre und 9 Monate) in die Altersrente für schwerbehinderte Menschen gehen.

Bei einem Beginn der Rente für Schwerbehinderte zum 01.07.2017 würde der Abschlag noch ca. 6 % betragen, dieser bleibt allerdings lebenslang. Abschlagsfrei wäre diese Rente erst zum 01. März 2019.

Beantragen können Sie diese Rente zu jedem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt nach Mai 2016.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Franz Grabasch,

Sie haben die Möglichkeit entweder

die Altersrente für besonders langjährig Versicherte (mit mindestens 45 Pflichtbeitragsjahren) frühestens ab 63 Jahren und 6 Monaten (gültig für den Geburtsjahrgang 1955) ohne Abschlag zu erhalten

oder

die Altersrente für Schwerbehinderte (mit 35 rentenrechtlichen Jahren und GdB 50 v.H.) frühestens ab 60 Jahren und 9 Monaten (gültig ebenfalls für den Geburtsjahrgang 1955) und einem Abschlag von 10,8 % oder aber mit 63 Jahren und 9 Monaten abschlagsfrei zu bekommen.

Wahrscheinlich ist vom Ergebnis die Altersrente für besonders langjährig Versicherte, die günstigste Variante, für Ihren Einstieg in die Berentung.