< content="">

Warum bekomme ich während meiner beruflichen Rehabilitation immer am 20den des Monats?

von
Werner

Hallo,
ich mache zurzeit eine berufliche Rehabilitation. Ist cool. Jedoch wird mein Übergangsgeld immer erst so am 20ten des Monats angewiesen. Dies führt leider zu Problemen mit meinem Vermieter, da ich in finanzielle Enpässe rutsche. Mein Vermieter glaubt mir nicht dass das Übergangsgeld um den 20ten ausbezahlt wird. Ist diese Regelung im irgendeinem Gesetz oder Sonstiges verankert? Kann der Rentenversicherungsträger Bescheinigungen ausstellen aus denen diese Regelung hervorgeht?
Vielen Dank.
Werner

Experten-Antwort

Hallo Werner,

bitte lassen Sie sich die erforderliche Bestätigung über den Zahlungsrhythmus beim Übergangsgeld zur Vorlage beim Vermieter durch die Sachbearbeitung/Reha Ihres Rentenversicherungsträgers erstellen. Dies dürfte kein Problem sein.

von
Schorsch

Ich verstehe Ihre Aufregung nicht.

Arbeitslöhne und Gehälter werden gewöhnlich sogar erst zum Monatsletzten überwiesen.
(Ausnahmen gibt es meines Wissens nur im öffentlichen Dienst.)

Entscheidend ist, dass das Geld für 30/31 Tage reicht und nicht wann es überwiesen wird.

Ihr Vermieter hat Anspruch darauf, dass die Miete spätestens am dritten Werktag bei ihm eingeht.

Wie Sie das organisieren, ist nicht das Problem Ihres Vermieters sondern Ihres.

MfG

von
Marion

Wenn Ihr Geld schon am 20. zur Verfügung steht, dann legen Sie ganz einfach die nächste Monatsmiete für ein paar Tage zurück und schon ist alles gut.

LG
Marion