warum kein Sterbevierteljahr

von
Lilia

Guten Tag,

mein Großvater war Spätaussiedler und ist 2001 nach Deutschland gekommen.
Nachdem mein er im Mai verstorben ist, hat der Bestatter für meine Oma, die keine eigene Rente bekommt, das Sterbevierteljahr beantragt.

Nun hat ihr der Rentenservice geschrieben, dass sie das Sterbevierteljahr nicht im vorausbekommen kann. Warum?

von
Siehe hier

Zitiert von: Lilia
Guten Tag,

mein Großvater war Spätaussiedler und ist 2001 nach Deutschland gekommen.
Nachdem mein er im Mai verstorben ist, hat der Bestatter für meine Oma, die keine eigene Rente bekommt, das Sterbevierteljahr beantragt.

Nun hat ihr der Rentenservice geschrieben, dass sie das Sterbevierteljahr nicht im vorausbekommen kann. Warum?

Dies könnte z.B. daran liegen, dass Ihr Opa vielleicht auch noch keine eigene Rente bezogen hatte? Dann muss erst mal gerechnet werden und kann also nicht sofort ausbezahlt werden (anders als wenn er schon selbst Rente bezogen hatte und diese für das Sterbevierteljahr dann zunächst in vorheriger Höhe weiter bezahlt und später genau berechnet wird).

Oder aus hier unbekannten Gründen vielleicht gar kein Anspruch besteht/bestand, weil notwendige Versicherungszeiten nicht erfüllt sind?

Für Sie zielführendere Informationen erhalten Sie (bzw. Ihre Oma) direkt bei der zuständigen DRV anrufen und dies dort klären.

Um für weitere Fragen 'gewappnet' zu sein, lesen Sie doch auch die Broschüre zur Hinterbliebenenrente

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/hinterbliebenenrente_hilfe_in_schweren_zeiten.html

von
Irena

Alle paar Wochen genau die gleiche Geschichte, nur mit kleinen Abweichungen.

Letztes Mal war es der Spätaussiedler und der Bestatter soll doch tatsächlich die gesamte Rente beantragt haben. Was nach kurzer Zeit als Fake entlarvt wurde, da nur das Sterbevierteljahr geht. Jetzt, oh Wunder, gleiche Geschichte nur mit dem richtigen Rentenantrag.

von
Trolljäger

Erneut eine Trollfrage. Don‘t Feed the Troll!

von
W°lfgang

Zitiert von: Lilia
Nun hat ihr der Rentenservice geschrieben, dass sie das Sterbevierteljahr nicht im vorausbekommen kann. Warum?

Hallo Lilia,

das 'Sterbevierteljahr' ist nur eine Vorschusszahlung auf die beantragte Witwenrente.

Unabhängig von den Nichtzahlungsgründen vom Rentenservice, prüft die DRV natürlich im Rahmen des Witwenrentenantrages, ob für die ersten 3 Monate nach Sterbefall die Witwenrente zu 100 % ('Stervierteljahr') zu zahlen ist und zahlt das nach - also einfach mal abwarten, bis der Witwenrentenbescheid vorliegt.

Idee: Bei Zuzug von Spätaussiedlern ab 1996 ist zu prüfen, ob nicht etwa die max. möglichen EP für den/die Hinterbliebene auf 25 zu begrenzen sind <- aus _beiden_ bestehenden Rentenansprüchen, deswegen das 'Sterbevierteljahr' zunächst zahlungstechnisch blockiert wird, bevor es zu Überzahlungen kommt.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Lilia,

den Beiträgen von „Siehe hier“ und „W°lfgang“ kann ich zustimmen.

Interessante Themen

Rente 

(Keine) Rentenerhöhung 2021 – aber auch keine Senkung

Zumindest im Westen bleibt 2021 die Rentenerhöhung aus. Im Osten gibt es zum 1. Juli aber ein leichtes Plus. Und 2022 ist wieder eine Rentenerhöhung...

Altersvorsorge 

Was kommt nach der Riester-Rente?

Die staatlich geförderte Riester-Rente gibt es seit fast 20 Jahren. Doch bald könnten neue Vorsorgemodelle kommen – was das für Sparer bedeutet.

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.