Wechsel der Staatsbürgerschaft

von
Theodor

Mein Bruder lebt seit mehr als 40 Jahren in Indonesien und bezieht inzwischen von der Deutschen Rentenversicherung eine kleine Altersrente. Jetzt überlegt er die indonesische Staatsbürgerschaft anzunehmen.
Hätte ein solcher Wechsel der Staatsbürgerschaft Auswirkungen auf den Bezug der deutschen Rente ?

Vielen Dank für eine Antwort.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Theodor,

nein, seit den Änderungen in den §§ 113, 114 SGB VI zum 01.10.2013 sollten sich durch den Wechsel der Staatsbürgerschaft prinzipiell keine Auswirkungen mehr ergeben. Da Ihr Bruder aber offenbar eine Bestandsrente erhält und es noch einige kleinere Übergangsregelungen gibt, sollte er sich sicherheitshalber noch einmal an seinen die Rente zahlenden Rentenversicherungsträger wenden, um dort eine verbindlichen Klärung des Sachverhalts zu erreichen.

von
Karl H.

Zitiert von:

Hallo Theodor,

nein, seit den Änderungen in den §§ 113, 114 SGB VI zum 01.10.2013 sollten sich durch den Wechsel der Staatsbürgerschaft prinzipiell keine Auswirkungen mehr ergeben. Da Ihr Bruder aber offenbar eine Bestandsrente erhält und es noch einige kleinere Übergangsregelungen gibt, sollte er sich sicherheitshalber noch einmal an seinen die Rente zahlenden Rentenversicherungsträger wenden, um dort eine verbindlichen Klärung des Sachverhalts zu erreichen.

Ist man überhaupt verpflichtet, eine Änderung der Staatsbürgerschaft (2. Staatsbürgschaft, neue Staatsbürgerschaft mit Verzicht der bisherigen Staatsbürgerschaft) der DRV zu melden?

von
SuchenUndFragen

Zitiert von: Karl H.

Ist man überhaupt verpflichtet, eine Änderung der Staatsbürgerschaft (2. Staatsbürgschaft, neue Staatsbürgerschaft mit Verzicht der bisherigen Staatsbürgerschaft) der DRV zu melden?

Wenn das Auswirkungen auf die Rentenzahlungen haben würde, wäre man sicherlich verpflichtet, das zu melden...

von
H. Alba

Zitiert von: SuchenUndFragen

Zitiert von: Karl H.

Ist man überhaupt verpflichtet, eine Änderung der Staatsbürgerschaft (2. Staatsbürgschaft, neue Staatsbürgerschaft mit Verzicht der bisherigen Staatsbürgerschaft) der DRV zu melden?

Wenn das Auswirkungen auf die Rentenzahlungen haben würde, wäre man sicherlich verpflichtet, das zu melden...

wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Haasen gekriegt (Volksmund)

von
H. Alba

Zitiert von: SuchenUndFragen

Zitiert von: Karl H.

Ist man überhaupt verpflichtet, eine Änderung der Staatsbürgerschaft (2. Staatsbürgschaft, neue Staatsbürgerschaft mit Verzicht der bisherigen Staatsbürgerschaft) der DRV zu melden?

Wenn das Auswirkungen auf die Rentenzahlungen haben würde, wäre man sicherlich verpflichtet, das zu melden...

wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Haasen gekriegt (Volksmund)

von
Silva R.

"Ist man überhaupt verpflichtet, eine Änderung der Staatsbürgerschaft (2. Staatsbürgschaft, neue Staatsbürgerschaft mit Verzicht der bisherigen Staatsbürgerschaft) der DRV zu melden?"

Das ist in der Tat eine dumme Frage. Wegen des Wechsels einer Staatsbürgerschaft gibt es sicherlich nicht mehr Rente, warum auch?

Wahrscheinlicher ist, daß man deswegen eher die Rente kürzen würde, weil heutzutage alle immer eher Vorwände suchen zu kürzen.

Wenn also in deinem Rentenbescheid dahingehend nichts steht, halt einfach das Maul.

Man wird dir wegen einer solchen Sache, sollte sie irgendwie ans Licht kommen, nichts vorhalten können.