Wechsel Rentenart

von
Hans

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zum Wechsel von der Rente für langjährig Versicherte in die Rente für Schwerbehinderte. Dazu folgender Sachverhalt:
25.06.2015 ->Antrag auf Schwerbehinderung beim LRA
24.08.2015 ->zeitgleicher Antrag AR für langjährig Versicherte und AR für schwerbehinderte Menschen
10.11.2015 ->Rentenbescheid (Gewährung Altersrente für langjährig Versicherte ab 01.12.2015)
26.11.2015 -> Widerspruch gegen Rentenbescheid m.d.B. den Widerspruch bis zur endgültigen Entscheidung über die Schwerbehinderung ruhend zu stellen, damit der Rentenbescheid vom 10.11.2015 nicht bindend wird und evtl. ein Wechsel in die AR für schwerbehinderte Menschen möglich bleibt

Nun hat das LRA mir die Anerkennung der Schwerbehinderung zum 25.07.2016 vorgeschlagen.

Frage: Unabhängig davon, dass m.E. eine Anerkennung der Schwerbehinderung rückwirkend zum Datum der Antragstellung üblich ist, wäre nun ein Wechsel zum 01.08.2016 in die AR für Schwerbehinderte möglich? Oder müsste für einen Wechsel der Rentenart die Schwerbehinderung zumindest am 01.12.2015 (=Bezug der AR für langjährig Versicherte) vorgelegen haben (§ 34 Abs. 4 SGB VI)?

Hinweis: Lt. Rentenauskunft hätte ich die Rente für schwerbehinderte Menschen mit Abschlägen ab 01.06.2013 bzw. ohne Abschläge ab 01.06.2016 beziehen können.

Wie stellt sich die rechtliche Situation hinsichtlich des Wechsels der Rentenart dar und zu welchem Zeitpunkt wäre ein Wechsel möglich? Sollte ich gegenüber dem LRA auf eine rückwirkende Anerkennung der Schwerbehinderung bestehen (s.a. Rechtsprechung: Anerkennung besonderes Interesse auf Bezug der Schwerbehindertenrente § 6 Abs. 1 S.2 SchwbAwV) ? Was raten Sie mir?

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen
Hans

von
Lis

Hallo Hans,
ein Wechsel der Rentenarten nach Rentenbeginn ist nicht möglich.
Nur wenn Sie einen Bescheid vom LRA bekommen, welcher die Schwerbehinderung vor 12/2015 bestätigt, damit der Rentenbeginn der 01.12.2015 bleibt.
Wenn Sie bei der Altersrente für langjährig Versicherte höhere Abschläge haben, würde ich beim LRA Widerspruch einlegen, damit die Schwerbehinderung von 50% vor 12/2015 bestätigt wird.
Viel Erfolg!

MfG Lis

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Hans,
druch den eingelegten Widerspruch wurde der Bescheid hinsichtlich der Altersrente für langjährig Versicherte nicht bestandskräftig. Damit ist ein Wechsel in die Altersrente für schwerbehinderte Menschen mit einem Rentenbeginn 01.08.2016 möglich. Allerdings müssen Sie die erhaltenen Rentenbeträge von 01.12.2015 - 31.07.2016 zurück zahlen. Deshalb wäre ein früherer Eintritt der Schwerbehinderung anzustreben.