Weiterzahlung Erwerbsminderungsrente??

von
Kathrin Heiser

Hallo zusammen,

es ist ja so, dass man für die effektive Zahlung 7 Monate nach Antragstellung bzw. Anerkennung der Erwerbsminderungsrente das Geld bekommt. Wenn dann z.B. die Erwerbsminderungsrente bis zum 31.04.2016 läuft und eine Gutachter Anfang April fest stellt, dass man diese nicht mehr erhält und man Mitte April 2016 in Widerspruch geht und dieser vielleicht in 3 Monaten als gerechtfertigt anerkannt wird.

Ab wann hätte man dann wieder Anspruch auf das Geld? Zählt eine Bezahlung rückwirkend ab Widerspruch oder muss man dann wieder 7 Monate warten?

Ich wäre über eine freundliche Antwort sehr dankbar.

von
Saskia

das zählt dann rückwirkend.

Aber es gibt keinen 31.04.2016 und drei Monate für einen Widerspruch halte ich für sehr gewagt. Man sollte da mindestens 6 - 12 Monate rechnen. Zumindest bei mir hat es 10 Monate gedauert.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Kathrin Heiser,

sofern im Widerspruchsverfahren festgestellt wird, dass die Erwerbsminderung weiterhin vorliegt, dann würde die Rente nahtlos ab Mai weiter gezahlt werden (auch rückwirkend). Es liegt hier kein neuer Rentenbeginn vor, sondern eine Verlängerung der Befristung, - die 7 Monate gelten dagegen nur für den erstmaligen Beginn einer befristeten Rente.

von
Kathrin Heiser

Danke für die freundlichen Antworten