< content="">

Welche Übergangsregelung?

von
Olli

Ich erhalte seit 2006 eine Rente, wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, auf
Dauer und arbeite seit Jahren in Teilzeit im Rahmen meiner Hinzuverdienstgrenze.
Heute erhielt ich von meiner Rentenversicherung, Knappschaft-Bahn-See, folgendes Schreiben:
"Aufgrund einer Übergangsregelung prüfen wir, ob das alte Hinzuverdienstrecht im Juni 2017 für
Sie zu einer höheren Rente führt als das neue Hinzuverdienstrecht ab Juli 2017. Hierfür beantworten
Sie bitte die Fragen in der beigefügten "Erklärung zu meinem Hinzuverdienst"."
Meine Frage:- welche Übergangsregelung ist gemeint, welche zu einer höheren Rente führen könnte?

von
Rentensputnik

Das bedeutet nichts anderes, als dass das alte Hinzuverdienstrecht für Sie weiter gilt, wenn es für Sie günstiger wäre als das neue Hinzuverdienstrecht.
In Einzelfällen kann dieses möglich sein.
In jedem Fall prüft man zu Ihren Gunsten!

von
Olli

Die Rente wurde doch vor Jahren nach Rentenpunkten berechnet, wie kann es da zu einer eventuell
höheren Rente, nach altem oder neuen Hinzuverdienstrecht kommen?

von
Rentensputnik

[quote=278364]
Die Rente wurde doch vor Jahren nach Rentenpunkten berechnet, wie kann es da zu einer eventuell
höheren Rente, nach altem oder neuen Hinzuverdienstrecht kommen?
[/quote

Da es für Sie keine Nachteile aus dem neuen Hinzuverdiensrecht gibt, werde ich mir hier nicht die Mühe machen, Ihnen ein Beispiel vorzurechnen, dass dann eh nicht auf Sie zutrifft!
Vielleicht hat ja der Experte morgen Lust und Zeit dazu!

von
Oldenburger

Moin, Olli.

An der eigentlichen Rentenberechnung ändert sich natürlich nichts.
Die Auswirkungen des Hinzuverdienstes ändern sich ab dem 01.07.2017 jedoch. Damit Sie bei gleichbleibendem Hinzuverdienst nicht ab Juli 2017 weniger Rente erhalten, wird man eine Vergleichsberechnung BEIM HINZUVERDIENST durchführen. Die höhere Rente wird dann ab Juli 2017 gezahlt.
(Vereinfacht ausgedrückt.)

Gruß, Oldenburger

Experten-Antwort

Hallo Olli,

ich verweise vollinhaltlich auf den Beitrag von Oldenburger - besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können...

von
=//=

Ergänzung:

Es handelt sich um das Gesetz zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand und zur Stärkung von Prävention und Rehabilitation im Erwerbsleben, kurz: Flexirentengesetz.

Dabei wird bei EM- und Altersrentnern ab 01.07.2017, die weiter arbeiten, eine Vergleichsberechnung durchgeführt, da sich nach dem Flexirentengesetz eine andere Betrachtungsweise beim Hinzuverdienst ergeben kann. Ich erspare mir hier weitere Erläuterungen, nachzulesen:
http://www.sommer-und-kollegen.de/blog/Flexirentengesetz%20-%20Neue%20Hinzuverdienstgrenzen%20ab%2001.07.2017

von
olli

Besten Dank für die guten Erklärungen, damit habe auch ich diese Übergangsregelung verstanden.

von
olli

Besten Dank für die guten Erklärungen, damit habe auch ich diese Übergangsregelung verstanden.